Dieser Oberösterreicher kämpft jetzt für die Raucher!

Werbung

Werbung

Dieser Oberösterreicher kämpft jetzt für die Raucher!

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Der oberösterreichische “SmokeKing” und seine Gefolgschaft demonstrierten anlässlich des Weltnichtrauchertags in Linz gegen Diskriminierung – von Rauchern. 

“Schluss mit den Tschickanen”

“Schluss mit den Tschickanen – Wir verbreiten Tabakduft, die Regierung nur noch heiße Luft!” So kündigt der selbsternannte Raucherkönig seine Protestbewegung an – ausgerechnet am Weltnichtrauchertag. Zwischen Taubenmarkt und Hauptplatz präsentierten die Demonstranten ihren Zusammenhalt mit einer Kunstaktion.

Der Weltnichtrauchertag findet jährlich am 31. Mai statt und wurde 1987 von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ins Leben gerufen.

“Rauchverbot geht uns am Arsch vorbei!”

Mitten am Hauptplatz präsentieren die Aktivisten ihre beklebten Popscherl um so zu demonstrieren, dass ihnen das Rauchen sprichwörtlich am Arsch vorbeigeht.

Dieser Linzer kämpft jetzt für die Raucher! 1
Das Rauchverbot geht den Aktivisten “am Arsch vorbei”. Foto: SmokeKing

Gesellschaft von Verboten geprägt

Laut Iniatiative würden Raucher immer mehr stigmatisiert und an den Rand der Gesellschaft gedrängt. Der SmokeKing betont außerdem den sozialen Zusammenhalt, den das Rauchen stiften würde.

Besonders kritisiert wird die Regierung und die auferlegten Verbote für Raucher: „Irgendwann wird man dann so gut wie alles verbieten und uns mitteilen, welche kleinen Freuden denn noch erlaubt sind. Es ist schon bezeichnend und sollte einen traurig stimmen, dass bei uns jetzt eine Regierung in die Brüche ging, von der am Ende wohl nur die Registrierkassenpflicht und weitere Restriktionen gegenüber Rauchern bleiben werden.“

“Wochenblick”-Veranstaltung: Auch Wirte sind sauer

Anfang April veranstaltete der “Wochenblick” eine Diskussionsveranstaltung in Ansfelden, bei der Vertreter aus Gastronomie und Gewerkschaft die Gründe des verheerenden Wirtshaussterbens beleuchteten. Der Linzer Szene-Wirt und Buchautor von “Fuck Gastro” Günter Hager machte in seinem Impulsvortrag klar: Wirte sind eine sterbende Spezies.

Auch die österreichischen Wirte beklagen immer wieder überbordende Regulierungen wie die Registrierkassenpflicht oder das in wenigen Jahren mehrmals abgeänderte gesetzliche Rauchverbot in öffentlichen Gaststätten.

++++

Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen keine brisanten Informationen mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen NEWSLETTER!

Dieser Oberösterreicher kämpft jetzt für die Raucher! TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel