Eine Pracht in Tracht – So zünftig sind unsere Volksfeste

Werbung

Eine Pracht in Tracht – So zünftig sind unsere Volksfeste

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Nachdem das Welser Volksfest seine Pforten für dieses Jahr wieder gschlossen hat, starten noch Linz und Ried in die Volksfestsaison!
Die Nummer 1 im Land ob der Enns ist und bleibt der Urfahraner Jahrmarkt am nördlichen Linzer Donauufer: Bis zu 650.000 Besucher frequentieren den jeweils im Frühjahr und Herbst stattfindenden Markt. Das Volksfest in der Landeshauptstadt feiert im kommenden Jahr sein 200. Jubiläum: 1817 genehmigte Kaiser Franz I. das Abhalten von zwei Märkten pro Jahr.
Neben dem Volksfest gibt es auch eine Messe mit sechs Ausstellungshallen, wo allerlei Gebrauchsgüter gezeigt und verkauft werden, diese rückt aber angesichts der Volksfeststimmung in den Hintergrund.

Am “Urfix” tut sich was

In Linz stand der von der Bevölkerung liebevoll „Urfix“ genannte Markt in den letzten Jahren in der Kritik, weil es kaum Veränderungen oder Neuerungen gab. Ein findiges Gastronomie-Duo – Benny Wagner und Patrick Stützner – nahm die Steilvorlage auf  und setzte mit einer großen doppelstöckigen Holzhütte, der „Donaualm“ einen neuen Maßstab: „Wir dachten uns, dass es auch in Linz möglich sein muss, ein gehobenes Publikum auf den Jahrmarkt zu bringen.“ Mit einer Mischung aus gepflegter Gastronomie, Holzhütten-Flair, viel Tracht und DJ-Musik gelang den beiden das Kunststück.

Oktoberfest hat die Nase (noch) vorne

Apropos Tracht: Auch in Linz ist der Trend zu spüren, dass immer mehr Menschen in Tracht auf das größte Volksfest des Landes kommen. Hat man sich früher eher geschämt, in Lederhose oder Dirndl aufzukreuzen, setzen heute viele damit ein Zeichen. Eine erfreuliche Entwicklung – auch wenn die „Trachtenrate“ in Linz mit dem Münchner Oktoberfest bei weitem (noch) nicht mithalten kann. Nähere Infos finden Sie hier:
www.urfahranermarkt.at

Sushi am Innviertler  Oktoberfest

Relativ neu im Rennen ist das Innviertler Oktoberfest, das es seit 2008 gibt und alle zwei Jahre stattfindet (immer in den geraden Jahren, in den ungeraden steigen die Rieder Messe und das Rieder Volksfest). Bei der 5. Auflage – heuer vom 14.-18. September – warten 20 Fahrgeschäfte und diverse Gastrobetriebe auf die Besucher. In puncto „Trachtenrate“ ist das Innviertler Oktoberfest nicht zu schlagen: „Ich finde es wunderschön, dass bei uns fast alle Besucher in Tracht kommen, das macht unser Oktoberfest einzigartig“, freut sich Messedirektor Helmut Slezak. Und auch bei der Kulinarik geht man im Innviertel ganz bewusst neue Wege. So wird heuer u.a. sogar Sushi angeboten…
www.innviertler-oktoberfest.at

Trachten liegt im Trend

Egal ob Linz, Wels oder Ried: In Summe ist in den letzten Jahren ein Ansteigen von „Trachtenträgern“ festzustellen. Das Dirndl und die Lederhosen sind wieder angesagt, wobei immer mehr Frauen „wildern“ und ebenfalls eine Lederhose anziehen. Apropos Dirndl: Hier sollten die Herren ganz besonders auf die ominöse Schleife achten: Wird diese links getragen, ist das Mädel noch zu haben. Schleife rechts: Finger weg!
++++

Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen kritischen Journalismus unterstützen?
Dann tun Sie das mit einem ABONNEMENT unserer Wochenzeitung!

Freistadt: Zahl der Sex-Attacken heuer mehr als vervierfacht

Eine Pracht in Tracht – So zünftig sind unsere Volksfeste TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel
vor 4 Stunden, 20 Minuten
vor 1 Tagen, 11 Stunden, 8 Minuten
vor 2 Tagen, 1 Stunden, 55 Minuten