Eltern heilfroh: Berliner Bub wurde von Bergwacht gerettet

Werbung

Familien-Wanderung falsch beschrieben?

Eltern heilfroh: Berliner Bub wurde von Bergwacht gerettet

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Der 10-jährige Sohn einer Berliner Familie wurde gestern von Einsatzkräften gerettet, weil er am Schafberg – nach fünf Stunden Gehzeit – nicht mehr weiter konnte. 

Die Eltern setzten verzweifelt einen Notruf ab. Als sie die Rettungskräfte erblickt haben, dürften sie voller Erleichterung aufgeatmet haben.

[themoneytizer id=”18295-1″]

Weiterer Aufstieg unmöglich

Gegen Mittag brach die Familie zur Wanderung auf, die von Sankt Wolfgang im Salzkammergut auf den Schafberg führte. Nach etwa fünf Stunden bekam der 10-jährige Sohn Probleme, konnte nicht mehr weitergehen. Ein weiterer Aufstieg zum Gipfel des Schafberges war ihm nicht mehr möglich.

Wanderung falsch deklariert?

Die zum Glück unverletzte Familie befand sich zu diesem Zeitpunkt im Bereich vom Mittersee auf einer Seehöhe von ca. 1.450 Meter. Sie schafften es noch etwa 150 Höhenmeter zum Mönichsee hinunter, wo sie die Einsatzkräfte des Bergrettungsdienstes Sankt Wolfgang erwarteten und mit dem Bergrettungsfahrzeug ins Tal transportierten.

Der Vater kritisiert indes die Angaben über die Wanderung, die laut seiner Aussage in einem Katalog sowie im Internet “als mittelschwere Wanderung und für Familien geeignet beschrieben” wurde, weshalb sie sich für diese Tour entschieden hätten.

Eltern heilfroh: Berliner Bub wurde von Bergwacht gerettet TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel