Er wollte keine Drogen: Migranten-Bande verletzt 23-Jährigen

Brutale Attacke in Traun

Er wollte keine Drogen: Migranten-Bande verletzt 23-Jährigen

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Ein 23-Jähriger aus Traun wurde am Dienstagabend Opfer eines schweren Raubüberfalls: Drei unbekannte Täter – mutmaßlich Afghanen – näherten sich ihm von hinten, boten zuerst Drogen an. Als das Opfer das Angebot ablehnte, ließen die Migranten ein Messer aufblitzen. Einer der Brutalos hielt es dem 23-Jährigen an den Bauch!

Anschließend wurde er zur Herausgabe seiner Wertsachen aufgefordert. Der 23-Jährige setzte sich jedoch mutig zur Wehr, daraufhin wurde er von einem der drei Täter ins Gesicht geschlagen!

Afghanen flüchteten

Es kam zu einer heftigen Rangelei zwischen ihm und dem Migranten-Trio, auch die drei mutmaßlichen Täter wurden offenbar verletzt. Sie flüchteten laut Polizei ohne Beute in Richtung Traun Zentrum beziehungsweise Hörsching. Laut der “Kronen-Zeitung” soll es sich bei den Tätern um Migranten – vermutlich Afghanen – handeln. 

Die Polizei wurde gegen 18.56 Uhr verständigt, eine Fahndung verlief vorerst erfolglos. Das Opfer wurde durch die Attacke unbestimmten Grades verletzt und musste ins UKH Linz eingeliefert werden!

Er wollte keine Drogen: Migranten-Bande verletzt 23-Jährigen TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel