Hinterstoder: Feuerwehr rettet süßen Hund vor Tod am Felsen

Werbung

Werbung

19 Feuerwehrmänner im Einsatz

Hinterstoder: Feuerwehr rettet süßen Hund vor Tod am Felsen

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Am vergangenen Sonntag gelang der Freiwilligen Feuerwehr Hinterstoder die Rettung eines verunglückten Hundes aus einem Felsen am Flötzersteig.

Die Landeswarnzentrale  alarmierte die Feuerwehr Hinterstoder am 29.04.2018 um 14:09 Uhr, worauf diese ausrückte. Während der Anfahrt wurde mit den Besitzern des Hundes Rücksprache gehalten, wo sie sich dieser genau befinde. Glücklicherweise konnte so der Einsatzort schnell eruiert werden.

Hund unterschätzte Wassermenge

Der Hund suchte auf Grund des warmen Wetters Abkühlung in der Steyr. Jedoch dürfte er die Wassermenge auf Grund der Schneeschmelze unterschätzt haben. Er wurde von der Steyr mitgerissen, konnte aber vor den Wasserfällen der Stromboding Halt auf einem Felsen finden.

Erfolgreiche Rettung

Da dieser Felsen nur schwer erreichbar ist, alarmierten die Besitzer des Hundes richtigerweise die Feuerwehr. Zwei Feuerwehrmitglieder konnten den verängstigten Hund rasch den glücklichen und sichtlich erleichterten Besitzern übergeben.

Nach circa einer Stunde konnten die 19 Mann der Feuerwehr wieder einrücken.

Hinterstoder: Feuerwehr rettet süßen Hund vor Tod am Felsen TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel