FPÖ-Hasser zertrümmert Vitrine und verletzt sich schwer

Werbung

Blutlache am Tatort

FPÖ-Hasser zertrümmert Vitrine und verletzt sich schwer

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Am gestrigen Donnerstag kam es in Linz-Dornach zu einer blutigen Attacke auf eine FPÖ-Werbevitrine. Offenbar verletzte sich der Täter schwer – zwei Meter neben dem Tatort war eine riesige Blutlache zu sehen!

Mit blanker Faust auf Vitirine eingedroschen?

Zum blutigen Vorfall kam es in der Schumpeterstraße. Gegen Mittag bemerkte ein “Wochenblick”-Leser die Blutlache und machte sofort Fotos vom Tatort. Offenbar hat der Täter mit der blanken Faust auf die Vitrine gedroschen und verlor einiges an Blut!

Nur zwei Meter vom Tatort ist eine riesige, rote Lache zu sehen.

Vermutlich drosch der Täter mit blanker Faust auf die Vitrine ein und verletzte sich dabei schwer.

Vandalismus gegen FPÖ ist gang und gäbe

Diese Zerstörung von FPÖ-Wahlwerbung ist leider kein Einzelfall. Schon im vergangenen Wahlkampf für die Nationalratswahl kam es in Linz immer wieder zu schweren Sachbeschädigungen, vor allem bei Wahlplakaten.

Erneut FPÖ-Plakate im großen Stil zerstört 2
Im Wahlkampf kam es immer wieder zu Vandalismus und Schmierereien auf Werbemittel der FPÖ. Hier auf dem Bild in Mettmach.

 

Schaukasten brutal herausgerissen

Sogar ein Schaukasten der FPÖ wurde brutal aus der Verankerung gerissen, dadurch entstand ein Schaden von etwa 750 Euro!

Doch nicht nur in Oberösterreich kommt es zu brachialen Plakatverwüstungen. Im Wahlkampf häuften sich im ganzen Bundesgebiet die Sachbeschädigungen – so auch in Tirol oder im Innviertel.

FPÖ-Hasser zertrümmert Vitrine und verletzt sich schwer TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel