Gefährliche Vogelgrippe: Land OÖ schlägt jetzt Alarm

Gefährliche Vogelgrippe: Land OÖ schlägt jetzt Alarm

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Die Vogelgrippe, auch bekannt als Geflügelpest, sorgt auf Bauernhöfen in Österreich noch immer für reichlich Sorgenfalten. Unter anderem im nicht weit von Wien entfernten Bratislava wurde der die Krankheit übertragende Killer-Virus H5N8 zuletzt festgestellt.

Das österreichische Gesundheitsministerium zieht jetzt die Notbremse: Ab Montag, den 9. Jänner, wird die Zone mit erhöhtem Vogelgrippe-Risiko auf das ganze Land ausgedehnt.

Killer-Virus H5N8

Ab dann gilt die Stallhaltungspflicht bei Nutz- oder Hausgeflügel auch für ganz Oberösterreich! In vielen heimischen Gemeinden gelten deren verschärfte Regelungen bereits. Auf diese Weise soll auch der Kontakt zu Wild- und Zugvögeln, die die Krankheit übertragen können, verhindert werden. Denn die auch als Geflügelpest bekannte Seuche verläuft bei vielen Tieren tödlich. 

Deutschland: Tausende Tiere gekeult

Erst Ende Dezember mussten im deutschen Kleve in Nordrhein-Westfalen ganze 16.000 Tiere „gekeult” – also vorsorglich getötet – werden. Auf diese Weise sollte eine weitere Ausbreitung der Krankheit verhindert werden.

Oberösterreichs Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger (ÖVP) beruhigt indes: „In Oberösterreich gibt es weiterhin keine H5N8-Fälle bei Nutz- oder Hausgeflügel.”

Hiegelsberger: Geflügelschutz wichtig

Durch die ab Montag geltende Stallpflicht in ganz Oberösterreich soll unser Geflügel vorsorglich vor der Seuche geschützt werden. „Ziel dieser vorsorglichen Maßnahmen ist es, eine Ansteckung des hochempfänglichen Hausgeflügels durch Wildvögel bestmöglich zu verhindern. Der Kontakt zu Zug- und Wildvögeln wird durch die Stallhaltungspflicht unterbunden und das Geflügel geschützt”, unterstreicht Hiegelsberger.

Die damit verbundenen Regelungen sehen unter anderem für alle Geflügelhalter vor, dass die Tränkung der Tiere nicht mit Wasser aus Sammelbecken für Oberflächenwasser erfolgen darf. Zudem besteht ab sofort eine Meldepflicht für Veranstaltungen mit Geflügel sowie anderen Vögeln!

Für Menschen noch harmlos

Für Menschen ist die Krankheit laut aktuellen Informationen ungefährlich. “Bisher gibt es keine Hinweise darauf, dass der Virusstamm H5N8, auf den Menschen übertragbar ist. Es besteht demnach keine Gefahr”, betont Hiegelsberger.

++++

Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen kritischen Journalismus unterstützen?
Dann tun Sie das mit einem ABONNEMENT unserer Wochenzeitung!Aktuelle Ausgabe: Wo Licht ist, ist Leben 1

Gefährliche Vogelgrippe: Land OÖ schlägt jetzt Alarm TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel
vor 18 Stunden, 3 Minuten