Gerücht bestätigt: Asylanten helfen jetzt in Kindergärten!

Gerücht bestätigt: Asylanten helfen jetzt in Kindergärten!

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Die Aufregung war groß: Einige Mütter berichteten unserer Redaktion, dass seit kurzem Asylwerber in einem Linzer Kindergarten arbeiten würden. Nach “Wochenblick”-Recherchen stellt sich jetzt heraus: Diese vermeintlichen Gerüchte sind nicht richtig. Fakt ist jedoch: Die Asylanten arbeiten nicht gegen Entlohnung, sondern helfen auf freiwilliger Basis in den Kindergärten mit!

“Hilfsdienste” für Pädagogen

Nicole Sonnleitner, Leiterin des zuständigen “Unabhängigen Landesfreiwilligenzentrums” (ULF), bestätigte gegenüber unserer Zeitung: “Aktuell haben wir 4 AsylwerberInnen/ anerkannte Flüchtlinge in Kindergärten vermittelt, die dort unentgeltlich PädagogInnen bei ihren Tätigkeiten mit Hilfsdiensten unterstützen.” Das ULF ist eine Initiative des Bundesarbeitsministeriums sowie des Sozialressorts des Landes OÖ (beide SPÖ-geführt):

Gerücht bestätigt: Asylanten helfen jetzt in Kindergärten!
Foto: Screenshot www.ulf-ooe.at

 

Eltern wurden nicht informiert

Nach dem Bekanntwerden erster Informationen ist die Aufregung unter den Eltern groß. Nicht nur das Fehlen jeglicher Mitteilung über die Einbindung von Asylanten in Kindergärten wird bemängelt, sondern auch deren Eignung als solche.

Einigen Müttern fiel auf, dass junge ausländische Männer plötzlich in Kindergärten aushalfen. Darunter habe sich auch ein Afrikaner befunden. Viele Eltern finden nun, es sollten nur ausgebildete Pädagogen in Kindergärten arbeiten oder helfen!

Gerücht bestätigt: Asylanten helfen jetzt in Kindergärten! 1
Engagieren sich in der stark umstrittenen Integration von Asylanten in Oberösterreich, v.l.n.r.: Beate Adam (Über den Tellerrand-Community Linz), Nicole Sonnleitner (ULF-Leiterin), Anita Tossmann (Freiwilligen-Initiative Peuerbach), LR Rudi Anschober / Foto: (c) Büro LR Anschober

Angst vor Sex-Attacken auf Kinder

Vor allem die Tatsache, dass Asylwerber auch in Oberösterreich immer wieder durch brutale Sex-Attacken auffielen, bereitet vielen Eltern Sorgen. Erst Anfang März attackierte ein Asylwerber in Leonding junge Buben, wollte sie mit brachialer Gewalt zum Sex zwingen. Auch aktuelle Kriminalitätsstatistiken sprechen eine erschütternde Sprache.

+++
Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen keine brisanten Informationen mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen NEWSLETTER!

Gerücht bestätigt: Asylanten helfen jetzt in Kindergärten! TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel
vor 11 Stunden, 58 Minuten