In Linzer Wohnheim: Messer-Libyer lärmt und attackiert Zimmernachbarn

Nächster gefährlicher Angriff in der oö. Landeshauptstadt

In Linzer Wohnheim: Messer-Libyer lärmt und attackiert Zimmernachbarn

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

In einem Arbeiterwohnheim in Linz-Neue Heimat kam es am Montag zu einem handgreiflichen Streit zwischen einem Bosnier und einem Libyer. 

Der Libyer (23) hatte sich offenbar nicht gerade an die Zimmerlautstärke gehalten und verursachte mächtig Lärm. Dies missfiel seinem bosnischen Nachbarn (39), er sprach den Nordafrikaner darauf an – worauf dieser völlig ausrastete, wie die Krone berichtet.

Bosnier entkommt Messer-Angriff nur knapp

Denn plötzlich zückte der Libyer ein Messer und bedrohte den Bosnier damit. Angeblich soll er sogar versucht haben, auf diesen einzustechen. Der Südosteuropäer schaffte es allerdings, sich in sein Zimmer zu flüchten, um dem außer sich geraten Bekannten zu entkommen.

Polizei nimmt Libyer auf seinem Zimmer fest

Als die Polizei einige Zeit später am Tatort eintraf, fanden die Beamten den Libyer in dessen Zimmer vor und nahmen ihn fest. Das mutmaßlich zur Attacke eingesetzte Messer wurde beschlagnahmt. Eine Durchsuchung seiner Wohnräume brachte mehrere leere Klemmsäckchen, wie sie auch zur Aufbewahrung und Weitergabe von Rauschmittel dienen zutage. Der tatverdächtige Libyer wurde anschließend in die Justizanstalt Linz gebracht.

In Linzer Wohnheim: Messer-Libyer lärmt und attackiert Zimmernachbarn TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel