Interner Wirbel bei ÖVP wegen Urfahrmarkt-Parkplatz!

Werbung

Interner Wirbel bei ÖVP wegen Urfahrmarkt-Parkplatz!

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Vor wenigen Jahren wollte die ÖVP das Urfahrmarktgelände zur „Erholungslandschaft“ umfunktionieren. Heute kämpfen Teile der ÖVP fanatisch für eine Beibehaltung der Gratis-Parkflächen.  Jetzt platzt einem ÖVP-Insider der Kragen: Dieser 180-Grad-Schwenk geschehe rein aus egoistischen und wahl-taktischen Gründen!

ÖVP wollte Urfahrmarktgelände „nicht als Parkplatz verkommen lassen“

2011 forderte die ÖVP noch unter ihrem Vizebürgermeister Erich Watzl eine Neugestaltung des Urfahrmarktgeländes. Man wollte damals „den wertvollen Lebensraum an der Donau“ nicht weiterhin „als Parkplatz verkommen lassen“. Die ÖVP wollte noch vor sechs Jahren „Akzente für eine Erholungslandschaft“ setzen, massenweise Gratis-Parkplätze entfernen.

Interner Wirbel bei ÖVP wegen Urfahrmarkt-Parkplatz
Foto: Screenshot ÖVP Positionspapier 2011 / Hervorhebung: “Wochenblick”

„Und heute spielen wir uns als Retter der Pendler auf. Dieser gravierende Schwenk ist darauf zurückzuführen, dass wir in Linz sonst zu wenig politische Schwerpunkte finden und uns deshalb auf das Parken fixieren“, verrät ein ÖVP-Insider dem „Wochenblick“.

Parkplatz-Aktionismus als Vorwahlkampf?

Der ÖVP-Insider weiß, dass es in der Linzer ÖVP-Gemeinderatsfraktion noch Anhänger des „Watzl-Plans“ gibt, wonach das Areal umgestaltet werden sollte, was die derzeitige Linzer Stadtregierung auch plant.

Interner Wirbel bei ÖVP wegen Urfahrmarkt-Parkplatz 1
Der alte Plan der Linzer ÖVP – der Parkplatz sollte in einen Mega-Park umgewandelt werden. / Foto: Screenshot ÖVP Positionspapier 2011 / Pfeil: Pixabay / Bildkomposition “Wochenblick”

In diesen ÖVP-Reihen habe man Vorbehalte gegen den Initiator des sogenannten „Parkplatz-Aktionismus“, Nationalrat Michael Hammer, der alle Gratis-Parkplätze zwingend erhalten möchte.

ÖVP-Funktionär “belohnt”?

Dieser würde sich, so mutmaßt man an der Basis, punkto Pendler und Parken nur aus persönlichen Gründen engagieren. „Belohnt wurde er ja jetzt von der Partei und wird sogar Spitzenkandidat für das Mühlviertel.“

++++
“JOURNALISTEN PACKEN AUS: Warum wir nicht die Wahrheit sagen dürfen” – das neue Standardwerk zu den dreisten Lügen der Mainstream-Medien. Jetzt bestellen!

Anschober unterstützt Gartel-Freunde in ganz OÖ

Interner Wirbel bei ÖVP wegen Urfahrmarkt-Parkplatz! TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel