Kräftige Feiern geplant: Wels feiert heuer sein 800-jähriges Stadtjubiläum

Werbung

Werbung

Viele Feste warten auf traditionsreiche Stadt

Kräftige Feiern geplant: Wels feiert heuer sein 800-jähriges Stadtjubiläum

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Sollte sich das Corona-Virus als gnädig erweisen und im nächsten Sommer in Zurückhaltung üben, könnten die Welser im Juni – und wie geplant – das 800-jährige Jubiläum der Stadterhebung feiern. Besiedelt war der heute vermutlich zu Thalheim gehörende Raum an den Traunwindungen schon zur Keltenzeit.

Wels hat im Laufe seiner Geschichte schon mehrere Karrieren gemacht und könnte heute sogar Landeshauptstadt sein, hätte Kaiser Friedrich III. seinerzeit nicht in Linz Quartier genommen, sondern in der Welser Burg. Diese schien für seinen Hofstaat aber zu klein gewesen zu sein.

Als Landeshauptstadt hätte sich Wels angeboten, weil Ovilava, die römische Vorläuferstadt von Wels, mit seinem Stadtbezirk fast schon so groß war wie das heutige Oberösterreich. Das Mühlviertel war natürlich noch nicht dabei, weil dort noch die Germanen saßen und die Donau die Grenze des römischen Imperiums war.

Die Stadt Ovilava war vor 1900 Jahren mit etwa 10.000 Einwohnern bereits eine Großstadt im Römischen Reich, während Linz als Kastell noch vor sich hin darbte. Nach dem Zerfall des römischen Imperiums war es dann aber auch mit der großen römischen Zivilstadt Ovilava vorbei.

Höhepunkt wird Sonderausstellung

Ab dem 4. Jahrhundert begann es zu verfallen, wurde ab dem 6. Jahrhundert von Bajuwaren besiedelt und rappelte sich bis zum Jahr 1000 zu einem bekannten Tuchhandelsmarkt hoch. 192 Jahre später kam Wels (Name vom keltischen Ueeles abgeleitet) in den Besitz der Babenberger, die es 1222 zur Stadt (mit damals 2000 Einwohnern) erhoben, was die heutigen Welser in der mittlerweile 60.000 Bewohner zählenden Einkaufsstadt heuer kräftig feiern wollen.

Zu den Höhepunkten, so Wirtschafts- und Wissenschaftsstadtrat Martin Oberndorfer, wird ohne Zweifel die Sonderausstellung “Wels 800 – Geschichte einer Stadt” in den Stadtmuseen gehören. Die Eröffnungsveranstaltung, die das Jubiläumsjahr einläuten soll, wird schon am 31. März 2022 im Stadttheater Greif über die Bühne gehen, falls diesem Vorhaben kein Lockdown einen Strich durch die Planungen der Veranstalter macht. Auch ein neues Buch über die Welser Stadtgeschichte wird es geben.

Das könnte Sie auch interessieren:
Kräftige Feiern geplant: Wels feiert heuer sein 800-jähriges Stadtjubiläum TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel