Mühlviertler Milchbauern ziehen nach Wien

Werbung

Mühlviertler Milchbauern ziehen nach Wien

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Vielen österreichischen Bauern reicht es: Am Donnerstag protestieren sie in Wien unter anderem gegen den Verfall von Milchpreisen und die Milchpulver-Exportpolitik. Bereits am Mittwoch setzten sich auch Milchbauern aus dem Mühlviertel auf ihre Traktoren, um sich den Demonstrationen der „Interessensgemeinschaft (IG) Milch“ anzuschließen.

Aufgeladen haben sie Säcke voller Milchpulver für einen symbolischen See! Dieser soll vor dem „Haus der EU“ in Wien entstehen. Am Wiener Morzinplatz wollen die österreichischen Bauern außerdem ein „Milch-Manifest“ verlesen – dazu gibt es Butterbrote und eigene Milch.

Milchpreise durch EU-Politik im Keller

„Wir werden mit unseren Traktoren, ausgehend von Salzburg über Ober- und Niederösterreich nach Wien fahren”, hatte IG-Milch-Obmann Ewald Grünzweil schon am Dienstag angekündigt. Der Hintergrund: Da die EU vor einem Jahr die sogenannte „Milchquote“ europaweit gestrichen hat, sind die Preise für dieses Lebensmittel weiter gesunken.

Der damit verbundene, härtere Konkurrenzdruck durch den zunehmenden Export trifft auch Österreichs kleine Bauern sowie zahlreiche Familienbetriebe hart…

Fotos: Protestfahrt der OÖ-Milch-Bauern nach Wien / © FOTOKERSCHI.AT/KERSCHBAUMMAYR

Mühlviertler Milchbauern ziehen nach Wien TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel