Oberösterreicher haben den "Alpinrock" erfunden

Oberösterreicher haben den "Alpinrock" erfunden

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Hubert von Goisern (64), der gerade einen Amadeus-Award in der Katergorie „Künstler des Jahres“ eingestreift hat, gilt gemeinhin als Erfinder des so genannten Alpinrocks. Doch den haben in Wirklichkeit lange vor ihm schon die heute nicht mehr so bekannten Musiker Wilfried (66) und Gerhard Egger (67) kreiert. Alle drei sind gebürtige Goiserer und echte Oberösterreicher.

Die Oberösterreicher haben den "Alpinrock" erfunden 3
Gerhard Egger, Foto: Wochenblick

Der „Mostrocker“ Gerhard Egger gilt als einer der Pioniere dieser Musik. Mit der von ihm 1969 gegründeten Band „art boys collection“ und ihrem Song „Jesus Said“ landete er schon 1971 einen Ö3-Top-Hit. Drei weitere Singles und das Debüt-Album „Stoned Wall“ folgten 1972. Im Jahr darauf zog sich Egger ins Privatleben zurück, um mit bodenständigem Bezug zu komponieren und seinem Beruf als Volksschullehrer in Lambach nachzugehen.

Damals entstanden erste Alpinrockkompositionen. 1990 landete Egger mit „Scheni Leni“ einen allseits bekannten Ohrwurm und Hit, der heute noch manchmal im Radio gespielt wird. Mit Wilfried, wie Gerhard ein Urgestein des Alpinrocks, ist der Mostrocker befreundet. Wilfried, mit Nachnamen Scheutz, machte 1972 erstmals mit „Ziwui, Ziwui“ auf sich aufmerksam. Mit dem Lied „Mary oh Mary“ schaffte er es 1973 auf den ersten Platz in der österreichischen Hitparade. Dabei handelt es sich um einen Gstanzl-Song aus seiner Salzkammergut-Heimat in moderner Verpackung.

Oberösterreicher haben den "Alpinrock" erfunden TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel