Oberösterreicher schockiert: Was ist das?

Werbung

Oberösterreicher schockiert: Was ist das?

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

So etwas bekommt man selten im Leben zu sehen: In St. Marien hat Karl Stephan Blaimschein einen 529 Kilo schweren Riesenkürbis gezüchtet, ganz ohne Gentechnik. Die Einheimischen staunten nicht schlecht, als sie das Monster-Gemüse sahen!

Rund 30 Minuten pro Tag investiert Blaimschein in sein ungewöhnliches Hobby der Kürbiszüchtung. Für sein Meisterwerk wurde er jetzt zum Riesenkürbis-Vizestaatsmeister bei der Garten-Messe in Tulln ernannt.

Der Kürbis soll ein Gesicht bekommen

Staatsmeister wurde der Weinviertler Franz Mathias mit einem 622 Kilo schweren Exemplar. Vor Jahren galt das noch als unmöglich. Bereits Kürbisse mit einem Gewicht von 500 Kilo galten als echtes Naturwunder. An Spitzentagen legt Blaimscheins Kürbis der Sorte “Atlantic Giant” übrigens bis zu 20 Kilogramm zu!

Was aber stellt er jetzt mit dem Mega-Kürbis an? In seiner Wohnung wird aller Voraussicht nach wenig Platz dafür sein. Blaimschein verrät jedoch: “Das wird ein größerer Halloween-Kürbis. Am Wochenende schnitzen wir ihm ein Gesicht.”

++++

Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen kritischen Journalismus unterstützen?
Dann tun Sie das mit einem ABONNEMENT unserer Wochenzeitung!

Udo Ulfkotte spricht am 12. Oktober in Linz

 

 

 

Oberösterreicher schockiert: Was ist das? TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel