Problem Lichtverschmutzung: Anschober kündigt Umweltkongress an

Werbung

Werbung

25. September 2018 in Linz

Problem Lichtverschmutzung: Anschober kündigt Umweltkongress an

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Auch in unserer Heimat Oberösterreich wird Lichtverschmutzung ein immer ernsthafteres Thema: Die Menge an künstlichem Licht hat gerade in den größeren Städten über die Jahrzehnte zugenommen.

Das hat oft negative Auswirkungen auf die Natur, aber auch die menschliche Gesundheit.

“Bei der Lichtverschmutzung wollen wir als internationaler Vorreiter rasch die notwendigen Maßnahmen setzen”, betont jetzt Oberösterreichs Umwelt-Landesrat Rudi Anschober (Grüne).

Kongress für Fachpublikum

Der oberösterreichische Umweltkongress 2018, der am 25.September an der Bruckneruniversität in Linz stattfindet, soll sich jetzt spezifisch diesem Thema widmen.

Anschober betont dazu: “Dazu wollen wir Fachpublikum und Interessierte einladen und den aktuellen Stand des internationalen Wissens, die oö. Messergebnisse, die medizinischen Auswirkungen und die notwendigen Regelungen präsentieren sowie die internationalen Topexpert/innen zu diesem Thema einladen.”

Energieverschwendung verringern

“Mein Ziel ist es, dass wir schädliche Licht- und damit Energieverschwendung schrittweise verringern”, unterstreicht der Umwelt-Landesrat.

Um gegen Lichtverschmutzung vorzugehen, habe Oberösterreich unter anderem bereits ein eigenes Messnetz für die Lichtverschmutzung installiert.

Problem Lichtverschmutzung: Anschober kündigt Umweltkongress an TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel