So süüüß: Das sind die neuen Tierbabys im Linzer Zoo

Werbung

Werbung

So süüüß: Das sind die neuen Tierbabys im Linzer Zoo

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Die Herzen aller oberösterreichischen Tierfreunde schlagen höher: Im heurigen Frühjahr gab es im Linzer Zoo reichlich Nachwuchs – unter anderem bei den Erdmännchen, den Zwergziegen, den Emus und den Kängurus. Auch die Qessantschafe, die als kleinste Schafsrasse der Welt gelten, haben kleine Babys bekommen. 

Hinzu kommt: Im Süden des Linzer Zoos laufen die Arbeiten für den neuen Haustierpark derzeit auf Hochtouren. Das Areal ist rund 3.500 Quadratmeter groß. Und die Hütten für die süßen Vier- und Zweibeiner in „Määäckis Haustierpark“ werden in Bälde aufgestellt.

Einziehen sollen unter anderem zwei Schafsarten, drei Ziegenarten, Schweinderl, Esel, Kaninchen und Meerschweinchen.

linzer zoo 2016 spenden haustierpark
Im heurigen Frühjahr verzeichneten die Kängurus im Linzer Zoo bereits mehrfachen Nachwuchs.
Foto: Zoo Linz

Zoo-Erweiterung kostet rund 190.000 Euro

Das Gelände wird mit mehr als 30 Bäumen – darunter hauptsächlich Haseln, Buchen und Weiden – bepflanzt. Sie spenden nicht nur Schatten und Sauerstoff, sondern bieten mit ihren nährstoffreichen Zweigen auch eine wertvolle Nahrungsquelle für die Tiere. Geplant sind außerdem ein Begegnungsbereich, ein Spielplatz und ein Picknickplatz.

Die Bauarbeiten für „Määäckis Haustierpark“ kosten rund 190.000 Euro. Tierliebe Linzer können die Zoo-Erweiterung im Rahmen einer Bausteinaktion hier unterstützen.

So süüüß: Das sind die neuen Tierbabys im Linzer Zoo TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel