Dieser Oberösterreicher rast mit 207 km/h die Piste herunter

Werbung

Werbung

Dieser Oberösterreicher rast mit 207 km/h die Piste herunter

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Simon Leitner aus Piberbach gehört zu den vielversprechendsten Nachwuchsathleten im ÖSV Speed-Ski-Team. Der 19-Jährige ist bei den Weltcuprennen  in der S1-Klasse ganz vorne mit dabei. Beim Wechsel vom Alpinski zum Speedski waren seine Eltern jedoch anfangs skeptisch.

„Iatz samma so long Kurven gfohrn und iatz schiass ma grod owi“, sagte sein Vater zu Beginn seiner Karriere.

Sport-Ass mit 207 km/h erwischt. Knapp zu langsam! 1
Foto: Wochenblick

Mit den ersten Erfolgen die er dann aber einfahren konnte, legte sich schließlich die Skepsis. Bei seinem ersten Rennen in der S1-Klasse im Februar in Sun Peaks in Kanada erzielte er bereits den sechsten Platz. In der Gesamtweltcupwertung schaffte er den achten Platz. Für die Zukunft hat er sich noch einiges vorgenommen.

Den Oberösterreich-Rekord möchte er bereits dieses Jahr brechen. Dazu fehlen ihm lediglich 13 km/h. Der Rekord liegt derzeit bei 220 km/h. Den Österreich-Rekord hält derzeit  sein Teamkollege Klaus Schrottshammer mit 248,447 km/h. Doch auch diesen will Leitner brechen.

Das „Wochenblick“-Team hat sich mit dem jungen Athleten getroffen und sich ausführlich über seine bisherige Karriere unterhalten. Das vollständige Videointerview finden Sie hier:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

++++

Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen kritischen Journalismus unterstützen?
Dann tun Sie das mit einem ABONNEMENT unserer Wochenzeitung!
Raus aus dem Trott!
Dieser Oberösterreicher rast mit 207 km/h die Piste herunter TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel