Asyl-Straftäter bekommen jetzt eigene Workshops

Werbung

Werbung

Vom Steuerzahler finanziert

Asyl-Straftäter bekommen jetzt eigene Workshops

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Straffällige Asylwerber im Bereich des Drogenmissbrauchs sollen jetzt in einem Workshop umfangreich betreut werden und anderen jungen Asylanten von ihren Erfahrungen und Fehlern berichten.

Der grüne Landesrat Rudi Anschober initiierte das neue Projekt mit dem Namen “Peers” gemeinsam mit dem Landesgericht Linz, dem Resozialisierungs-Verein “Neustart” und der Polizei.

20.000 Asylwerber in OÖ

Rund 20.000 Asylwerber kamen seit 2005 nach Oberösterreich. Laut Anschober gäbe es unter den jungen Asylwerbern auch ein paar “wenige”, die mit dem Gesetz in Konflikt kämen.

Für diejenigen, die im Bereich des Drogenmissbrauchs straffällig werden – also die Dealer und Junkies unter den Asylwerbern – hat man jetzt das Projekt “Peers” gestartet.

Bewährungshelfer kümmern sich

Und so läuft das ab: Bei der gerichtlichen Verurteilung gibt es zusätzlich zur Strafe eine “Weisung zur Präventionsarbeit”.

Im Rahmen dieser Arbeit werden die Asylwerber dann von “Neustart” umfangreich betreut und sollen zusätzlich anderen jugendlichen Asylwerbern von ihren Fehlern berichten.

“Neustart” ist unter anderem für die staatliche Bewährungshilfe zuständig.

Vom Steuerzahler finanziert

Der österreichische Steuerzahler darf das umstrittene Projekt also bezahlen, da es im Rahmen der staatlichen Bewährungshilfe umgesetzt wird.

Zusatzkosten entstehen dabei laut den Grünen nicht. “Das Projekt wird im Rahmen der Bewährungshilfe abgewickelt, dabei wird nicht nach Herkunft der KlientInnen unterschieden”, erklärte das Büro Anschober auf “Wochenblick”-Anfrage.

Asyl-Straftäter bekommen jetzt eigene Workshops TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel
vor 1 Tagen, 6 Stunden, 33 Minuten