Studie: So wichtig sind Väter für Österreichs Familien

Werbung

Werbung

Studie: So wichtig sind Väter für Österreichs Familien

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Diesen Sonntag feiern die Österreicher den Vatertag! Die im Auftrag des oberösterreichischen Familienreferats in Auftrag gegebene „Familien- und Wertestudie 2017“ des renommierten Markt- und Meinungsforschungsinstitut IMAS zeigt nun: Die Rolle der Väter wird in österreichischen Familien immer wichtiger!

Demnach möchten sich immer mehr Väter aktiv der Kindererziehung widmen.

Kinder profitieren von Fürsorge der Väter

Weitere Studien unterstreichen die Wichtigkeit dieser Entwicklung: Ein Kind profitiere ungemein davon, dass beide Elternteile eine starke emotionale Bindung aufbauen und beide den Kindern ihr Wissen, sowie ihre Werte vermitteln würden.

Hinzu kommt: Buben würden bei einer positiven Vorbildwirkung weniger oft die Schule abbrechen, die Tendenz zu Gewalttätigkeit und Drogenmissbrauch ist deutlich geringer. Mädchen sehen in ihrem Vater außerdem den „ersten Mann“ im Leben. Eine positive Beziehung zum Vater vermittelt soziale Kompetenz – auch bei der zukünftigen Partnerwahl.

Haimbuchner: Familien elementar wichtig

„Es ist mir ein Anliegen, dass die oberösterreichischen Familien als Kernstück und Keimzelle unserer Gesellschaft in jeglicher Hinsicht unterstützt werden. Mit den Angeboten wollen wir zeigen, wie wichtig die gemeinsame Erziehung der Kinder ist und wie wertvoll diese Erfahrung auch für junge Väter sein kann. Eine aktive Beteiligung an der Erziehung schafft eine enge emotionale Bindung zwischen Vater und Kind, entlastet die Mütter und führt zu mehr Verständnis, Zusammenhalt und Harmonie in der Beziehung“, betont dazu Familienreferent LH-Stv. Dr. Manfred Haimbuchner (FPÖ).

Familie
Vorstellung der OÖ-Familienkampagne Ende März / Foto: Wochenblick; Elternbildnerin Andrea Eder, LH-Stv. Manfred Haimbuchner, Geschäftsführer upart Werbeagentur Daniel Frixeder

Kampagne für Eltern als Vorbilder

Das von Haimbuchner geführte Familienreferat Oberösterreich hatte bereits im März die Neuauflage der großangelegten Familienkampagne des OÖ Familienreferates ins Leben gerufen. Ziel der Kampagne soll es sein, den Eltern ihre enorme Vorbildwirkung für Kinder ins Bewusstsein zu holen. („Wochenblick berichtete)

Die aktuelle „Familien- und Wertestudie“, bei der es sich nicht um die erste vom Familienreferat in Auftrag gegebene Studie zum wichtigen Thema handelt, ergab zudem, dass rund drei Fünftel der Österreicher davon überzeugt sind, dass man eine Familie braucht, um wirklich glücklich zu sein. Mehr als die Hälfte der Österreicher wünschen sich zwei Kinder – dies ist nach Meinung der Befragten die ideale Familiengröße. Auch traditionelle Werte sind vielen Österreichern wichtig. So erfreuen sich Werte wie bspw. gute Umgangsformen, Ehrlichkeit, Fleiß, Ehrgeiz, Geborgenheit bei der Erziehung wieder zunehmender Beliebtheit.

++++

Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen keine brisanten Informationen mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen NEWSLETTER!

Studie: So wichtig sind Väter für Österreichs Familien TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel