Terror: So rüstet sich Oberösterreich

Werbung

Werbung

Terror: So rüstet sich Oberösterreich

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

„Waffe!“, schreit einer der Milizsoldaten. Alles ist in Aufruhr, die Situation wird ernst. Terroristen versuchen an der Einfahrt des Umspannwerkes im Bezirk Braunau ins Gebäude zu gelangen. Bei einer Personenkontrolle werden sie aber entlarvt und abgeführt. Doch dann finden die Einsatzkräfte auch noch eine Bombe im Auto…

Bedrohung: Terroristen, Islamisten und Schläfer

Solche oder ähnliche Ernstfälle könnten in Österreich jederzeit passieren. Denn „Terroristen, Islamisten und Schläfer sind eine klare Bedrohung. Das kann man nicht mehr leugnen. Wir befinden uns in einem diffusen Bedrohungsszenario und wissen nicht, von wem und von wo genau die Gefahr droht“, weiß der Kommandant des Jägerbataillons OÖ Oberst Claus Helmhart.

+++Lesen Sie dazu den vollständigen Artikel „Terror: So rüstet sich Oberösterreich“ in der neuen Ausgabe, die HIER gratis und unverbindlich angefordert werden kann.+++

Podgorschek: Gefahrenpotenzial massiv gestiegen

Auch Sicherheitslandesrat Elmar Podgorschek bestätigt diese Einschätzung: „Die Sicherheitslage in Europa ist schlimmer geworden als noch vor fünf oder zehn Jahren. Durch die offenen Grenzen ist das Gefahrenpotenzial massiv gestiegen.“

Aus diesem Grund übten Oberösterreichs Blaulichtorganisationen vergangene Woche im Rahmen von „Monument 2017“ den Terror-Einsatz. Von Polizei über Rotes Kreuz bis hin zur Miliz spielten Einsatzkräfte innerhalb von zehn Tagen vielfältige Szenarien durch. Eines davon im Umspannwerk in St. Peter am Hart (Bezirk Braunau).

+++Lesen Sie dazu den vollständigen Artikel „Terror: So rüstet sich Oberösterreich“ in der neuen Ausgabe, die HIER gratis und unverbindlich angefordert werden kann.+++
++++

Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen keine brisanten Informationen mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen NEWSLETTER!

Terror: So rüstet sich Oberösterreich TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel