Tierhasser drückte Zigaretten auf kleinem Hund aus

Werbung

Tierhasser drückte Zigaretten auf kleinem Hund aus

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Nachdem er entsetzlich misshandelt wurde, wartet der süße Spitzmischling „Timi“ bei der Pfotenhilfe Lochen auf ein neues Zuhause. Auch mit Spenden kann man dem gequälten Tier helfen.

Innviertlerin rettete Timi

Ein grausamer Tierquäler bestellte den kleinen Timi wie eine Ware aus dem Internet aus Slowenien und benutzte ihn als Ventil für seine Aggressionen. Im Alkoholrausch schlug ihn der Oberösterreicher mit Stöcken und dämpfte glühende Zigaretten auf dem armen Hund aus. Ein aufmerksamer Nachbar meldete die Misshandlungen einer Innviertlerin, die das Tier befreite.

Kurzer Freudenmoment

Nur für kurze Zeit war dem kleinen Timi in seinem bisherigen Leben Freude gegönnt. Denn er fand ein neues Frauchen, wurde von ihr aber wieder abgegeben. Ihr neuer Mann wollte nichts mit dem kalten Schnäuzchen zu tun haben. Und das, obwohl der kleine Vierbeiner gerade erst wieder Vertrauen zu Menschen aufbaute.

Hofft auf neues Zuhause

Jetzt wartet Timi bei der Pfotenhilfe Lochen auf ein neues Zuhause. Wer jedoch keinen Hund aufnehmen will, kann dem gequälten Fellknäuel auch mit einer Spende helfen. Timi sucht zudem ein neues Zuhause, in dem er sich erholen und genesen kann.
++++

Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen kritischen Journalismus unterstützen?
Dann tun Sie das mit einem ABONNEMENT unserer Wochenzeitung!

Verwirrung um Axt-Amoklauf in Deutschland 1

Tierhasser drückte Zigaretten auf kleinem Hund aus TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel