Unser Landesvater sagt jetzt Ade!

Unser Landesvater sagt jetzt Ade!

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Unter dem Titel “Alles geben für Oberösterreich” – 22 Jahre Landesparteiobmann LH Dr. Josef Pühringer” verabschiedete sich der scheidende, noch amtierende Landeshauptmann am Donnerstag in der ÖVP-Landeszentrale im Heinrich-Gleißner-Haus in Linz.

“Historische Pressekonferenz”

Eine “historische Pressekonferenz” nannte Landesgeschäftsführer LAbg. Dr. Wolfgang Hattmannsdorfer den Abschied von Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer. Hattmannsdorfer betonte, dass es in der ÖVP selten einen Wechsel an der Spitze gab und bezeichnete Pühringer sowohl als starken Kämpfer für Oberösterreich, aber auch als Brückenbauer zwischen den Fronten.

“Immer auf Augenhöhe”

Pühringer, der sich 1997 zum ersten Mal einer Landtagswahl stellte, 2009 ein Rekordergebnis einfuhr und am 1. April sein Amt dem kommenden Landeshauptman Mag. Thomas Stelzer übergeben wird, gibt sowohl Nachfolgern als auch Mitbewerben einen wichtigen Ratschlag: “Als Partei ist es besonders wichtig, sowohl geschlossen aufzutreten, als auch offen zu sein. Geschlossen nach innen, aber offen nach Aussen. Das ist kein Widerspruch”, so der Landeshauptmann. Er hob besonders den Zusammenhalt der Teilorganisationen innerhalb der ÖVP hervor.

Als weiteren Eckpfeiler seiner politischen Arbeit nannte Pühringer die Loyalität zur Bundespartei trotz selbstständiger Landespolitik. Josef Pühringer wird nach seinem Abtritt Seniorenbundobmann der ÖVP.

Arbeitsmarkt als größten Erfolg

Als größten landespolitischen Erfolg nannte Pühringer die oberösterreichische Arbeitsmarktpolitik mit Alleinstellungsmerkmal in ganz Österreich. In seine Amtszeit fallen außerdem zwei massive Hochwasser, die Kosten von insgesamt über eine Milliarde Euro verursachten.

“Würden Sie etwas anders machen?”, wurde Pühringer gefragt. “Einiges”, so der Landeshauptmann. Doch für ihn steht klar: Er würde den Weg “jederzeit wieder beschreiten”.

“Nun bleibt mehr Zeit für Wälder, Berghütten und Radfahren”, sagte unser Landesvater abschließend.

++++

Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen keine brisanten Informationen mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen NEWSLETTER!

Unser Landesvater sagt jetzt Ade! TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel