Vergewaltigungsversuch in Linz: Tscheche stellt sich

Werbung

Werbung

Opfer gesucht

Vergewaltigungsversuch in Linz: Tscheche stellt sich

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Ein 52-jähriger tschechischer Staatsbürger stellte sich selbstständig in der Polizeiinspektion am Hauptbahnhof und gab an, dass er am 5. September 2020 gegen 01:00 Uhr im Linzer Bergschlössl-Park versucht habe, eine Frau zu vergewaltigen.

Da er bei dem Sexverbrechen jedoch von einem unbekannten Mann gestört wurde, ist es beim Versuch geblieben. Die Frau konnte glücklicherweise entkommen. Der Mann wurde festgenommen und in die Justizanstalt Linz eingeliefert. Das Stadtpolizeikommando Linz ersucht nun das Opfer bzw. potenzielle Zeugen sich unter 059133/45-3333 zu melden.

Berüchtigter Drogenpark

Seit der Bergschlösslpark in einem umstrittenen Pilotprojekt zu einem Drogenkonsum-Park umgebaut wurde genießt er einen sehr zweifelhaften Ruhm. Kritiker befürchteten schon früh, dass der Park schnell zu einer rechtsfreien Zone werde.

FPÖ-Klubobmann Herwig Mahr sah schon zu Beginn des Projekts die drohenden Gefahren für Kinder und Familien aus der Umgebung und forderte die Stadt Linz auf, von dieser Lösung Abstand zu nehmen.

Vergewaltigungsversuch in Linz: Tscheche stellt sich TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel