Vöcklabruck: Passanten verhindern erneut Vergewaltigung durch Asylwerber

Werbung

Vöcklabruck: Passanten verhindern erneut Vergewaltigung durch Asylwerber

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Am vergangenen Sonntag um 3:15 Uhr, soll in Vöcklabruck ein irakischer Asylwerber versucht haben eine 18- Jährige zu vergewaltigen. Er soll die junge Frau festgehalten und am Weitergehen gehindert haben. Danach fasste er sie in brutaler Weise im Intimbereich an.

Die 18-Jährige wehrte sich und schrie nach Hilfe, wodurch Passanten auf die Tat aufmerksam wurden und zu Hilfe eilten. Dadurch konnte Schlimmeres verhindert werden. Das Opfer erlitt leichte Verletzungen.

37-jähriger Iraker verdächtigt

Die Polizei verdächtigt einen 37-jährigen Iraker der Tat. Er soll bereits in der Nacht vom 15. Juli in Vocklabruck eine 33-jährige Frau auf dem Nachhauseweg verfolgt und dabei massiv bedrängt haben. Der Iraker versuchte damals die Frau gewaltsam in uneinsichtiges Gelände zu zerren und fasste ihr dabei mehrfach in den Intimbereich. Auch in diesem Fall konnte nur durch Gegenwehr und einem zufällig hinzukommenden Pkw-Lenker die Vergewaltigung verhindert werden.

Der 37-jährige Iraker wurde gestern festgenommen und in die Justizanstalt Wels überstellt.

++++
„JOURNALISTEN PACKEN AUS: Warum wir nicht die Wahrheit sagen dürfen“ – das neue Standardwerk zu den dreisten Lügen der Mainstream-Medien. Jetzt bestellen!

Anschober unterstützt Gartel-Freunde in ganz OÖ

Vöcklabruck: Passanten verhindern erneut Vergewaltigung durch Asylwerber TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel