Welser Sportgeschehen auf der Überholspur

Werbung

Welser Sportgeschehen auf der Überholspur

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Viele Jahre lang stand Wels im Schatten der Landeshauptstadt Linz – das galt auch im Bereich des Sports. Die Messestadt zeigt aber in jüngster Vergangenheit immer wieder auf und legt quasi vor.

Aktuellster Coup: Die Zieleinfahrt der Österreich-Radrundfahrt geht heuer in Wels in Szene, während Linz leer ausgeht. Auch im Fußball gibt es wieder Ambitionen, einen Welser Klub in die Erste Liga zu bringen. Wir plauderten mit dem zuständigen Sportreferenten Vizebürgermeister Gerhard Kroiß.

Internationale Aushängeschilder

Wochenblick: Herr Kroiß – Rad, Basketball und Tischtennis sind u.a. die sportlichen Aushänge-Disziplinen in Wels. Sind Sie zufrieden mit den Erfolgen der Welser Vereine?
Gerhard Kroiß: Die Leistungen dieser Klubs sind sehr gut. In der Profi-Radszene ist der RC Felbermayr Simplon das internationale Aushängeschild und wird durch den RC ARBÖ Felbermayr den RC Ovilava bestens unterstützt. Höhepunkt wird heuer die Schlussetappe der Österreich-Radrundfahrt sein, die nach Wels führt. Die Basketballer vom WBC Wels  sind ein Top-Verein, der seit vielen Jahren in der ersten Bundesliga mitmischt. Auch die Tischtennis-Spieler der SPG Walter Wels sind schlagkräftig unterwegs – mit einer unglaublichen Serie von 17 Siegen in 17 Spielen.

Spielt Wels im Sport österreichweit eine Rolle?
Ja, in vielen Sportarten sind Welser Athleten bzw. Vereine in nationalen Ranglisten weit vorne vertreten. Zum Beispiel in den Bereichen Leichtathletik, Judo und wie erwähnt Basketball und Tischtennis.

Der Welser Fußball rollte vor einigen Jahren noch in der zweithöchsten Spielklasse. Einen Klub wieder in neue Höhen führen: Wäre das etwas, das auch die Stadt unterstützt?
Als Sportreferent bin ich auf jeden Welser Klub stolz und will diesen unterstützen – gerade Fußball als Breitensport.

Lokalderby

Mit dem FC Wels und WSC/Hertha gibt es zwei Klubs, die nach Höherem streben. Sollte sich die Stadt nicht auf einen Klub fokussieren?
Gerade das Lokalderby hat wieder gezeigt, dass beide Klubs einen gleich hohen Stellenwert haben. Die Stadt Wels wird sich auf keinen Verein fokussieren, sondern beide gleichberechtigt behandeln. Aber wer weiß: Vielleicht stellen beide Klubs in Zukunft eine gemeinsame Kampfmannschaft?

Wie sehen Sie die Situation der Welser Sportstätten: Zufriedenstellend oder gibt es Verbesserungspotenzial?
Grundsätzlich sind wir mit den Sportstätten zufrieden. Gerade die Renner Arena des FC Wels findet seit ihrer Fertigstellung 2016 österreichweit Anerkennung.  Auch das Budokan Wels ist seit mittlerweile über zehn Jahren ein Vorzeigeprojekt.

Für welche Sportart schlägt Ihr Herz ganz besonders?
Als begeisterter Motorradfahrer natürlich für den Motorsport.

++++

Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen keine brisanten Informationen mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen NEWSLETTER!

Welser Sportgeschehen auf der Überholspur TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel