Weyer: Fremder wollte kleinen Bub ins Auto zerren!

Werbung

Werbung

Auf dem Weg zur Schule

Weyer: Fremder wollte kleinen Bub ins Auto zerren!

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Schock-Erlebnis: Am Montag gegen 14 Uhr befand sich ein 11-jähriger Schüler gerade auf dem Weg zur Musikschule. Plötzlich erfasste ihn ein Mann am Gehsteig von hinten, drückte ihn gegen eine Buschhecke. Er wollte den Buben zum Einsteigen in sein Auto nötigen!

Der Mann drohte unverhohlen:”Du fährst gleich mit!” Doch der 11-Jährige schlug mit seinen Händen wild um sich.

Täter sprach nur gebrochen Deutsch

Er traf den Angreifer, der nur gebrochen Deutsch sprach, ins Gesicht.

Daraufhin ließ der Mann den Buben los. Dieser konnte gerade noch rechtzeitig in die Musikschule flüchten – die Lehrkräfte verständigten umgehend die Polizei! 

Mercedes-Benz mit slowenischem Kennzeichen

Die Polizei beschrieb den flüchtigen Täter in ihrer Mitteilung wie folgt: “Täter männlich, zwischen 180 – 185 cm groß, ca. 20-25 Jahre alt. Bei dem vom Täter verwendeten Pkw handelt es sich um einen Mercedes Benz, Limousine, schwarz, slowenisches Kennzeichen (SLO) sowie die Ziffern 7 und 5 im Kennzeichen beinhaltet.”

Die Polizei bittet hier um Hinweise.

++++
„JOURNALISTEN PACKEN AUS: Warum wir nicht die Wahrheit sagen dürfen“ – das neue Standardwerk zu den dreisten Lügen der Mainstream-Medien. Jetzt bestellen!

Anschober unterstützt Gartel-Freunde in ganz OÖ

Weyer: Fremder wollte kleinen Bub ins Auto zerren! TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel