Wieder illegale Migranten auf türkischem Sattelschlepper

Über Serbien

Wieder illegale Migranten auf türkischem Sattelschlepper

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Sieben illegale Einwanderer aus Afghanistan und Bangladesch wurden am Grenzübergang Suben von der Polizei festgenommen – einer ist noch flüchtig.

Ein 48-jähriger türkischer Kraftfahrer und sein 41-jähriger Kollege waren mit ihren Sattelschleppern auf dem Weg nach Deutschland. An der serbischen-kroatischen Grenze hielten sie ihre Ruhezeit ein und schliefen im Führerhaus.

Ein Illegaler noch flüchtig

Währenddessen ermöglichten bisher unbekannte Täter acht Männern aus Afghanistan und Bangladesch den Einstieg in die Laderäume der Sattelanhänger, indem sie die Plane aufschnitten und die Anhänger manipulierten.

Als die beiden Türken bei der Zollstelle Suben parkten, bemerkte ein Lenker, dass Personen aus seinem Anhänger kletterten und verständigte sofort die Polizei. Im Zuge einer eingeleiteten Fahndung wurden sieben Männer festgenommen. Einer ist noch flüchtig.

Kein Einzelfall

Die illegalen Einwanderer wurden zur fremdenrechtlichen Bearbeitung in das Polizeianhaltezentrum Wels eingeliefert, wie es in der Aussendung der LPD OÖ heißt.

Bereits im Mai wurden drei Bangladeschis auf einem türkischen LKW in Suben ertappt. Im Juni wurden ebenfalls in Suben drei Inder ertappt, die sich auf den Ladeflächen der LKWs versteckt hielten und nach Deutschland weiterreisen wollten.

Wieder illegale Migranten auf türkischem Sattelschlepper TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel