Der Stammtisch darf nicht untergehen

Werbung

Werbung

Der Stammtisch darf nicht untergehen

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Ein Kommentar von Norbert Geroldinger

Das Thema Wirtshaussterben lässt die Österreicher nicht kalt: Kein Wunder – geht es doch hier nicht um eine x-beliebige Branche, sondern um einen unverwechselbaren Teil unserer Kultur, in dem Gastronomie und Kulinarik mit dem ursprünglichen Gesellschaftsleben ineinanderfließen.

Es mag hochtrabend klingen, aber das traditionelle Gasthaus ist eine soziokulturelle Institution, dessen Verschwinden eine gesellschaftliche Verarmung bedeuten würde.

Werden die Wirtshäuser absichtlich ruiniert?

Mehrere „Wochenblick“-Artikel zum diesem Thema stießen auf breite Resonanz und auch interessante Rückmeldungen. So kommentierten mehrere Facebook-Nutzer „Droht unseren heimischen Wirten jetzt das Aus?“ folgendermaßen: „Die österreichische Wirtshauskultur wird doch mit Absicht ruiniert!!!“ meint da etwa eine Nutzerin.

Ein anderer Nutzer ergänzt: „……..um die negative Meinungsbildung zur Politik an den Stammtischen zu unterbinden !!!“ Ein anderer Leser schreibt: „Der Plan geht auf! Alles zerstören wo Menschen sich treffen, wo Menschen diskutieren und sich austauschen, das stört doch nur!“

Wenn Volkes Stimme spricht

Nun – sollte es diesen Plan geben, dann dürfen wir nicht zulassen, dass er aufgeht. Denn insbesondere der Stammtisch hat natürlich auch eine immense politische Bedeutung: Hier denkt und spricht das Volk noch so, „wie ihm der Schnabel gewachsen ist“. Hier ist „Political Correctness“ noch immer ein Schimpfwort, oder im besten Fall ein Fremdwort… Nicht hochgestochen, sondern nach den natürlichen Regungen des Herzens hört man hier Volkes Stimme. Eine vertraute Stimme – die aus Menschen spricht, wie du und ich. Wollen wir uns das so einfach widerstandslos wegnehmen lassen? Nein!

Der Stammtischbesuch ist erste Bürgerpflicht

Dann ist das hilflose Herumsudern allein zu wenig. Wann waren Sie das letzte Mal am Stammtisch? Sehen Sie, darauf kommt es an, dass wir uns das, was eigentlich wichtig sein sollte, nicht von anderen vorschreiben lassen. Noch gibt es die Wirtshäuser – und mit vollen Stammtischen werden sie nicht so leicht umzubringen sein. Die Regierung hat in den letzten Jahren alles getan, um den Wirten das Leben schwer zu machen. Der regelmäßige Besuch des Stammtisches ist das mindeste, was wir für unsere Wirte tun können.

++++

Auch deshalb lädt der „Wochenblick“ am kommenden Montag zur Podiumsdiskussion mit Top-Insidern! Jetzt noch rasch Plätze sichern und mitdiskutieren!
Ist das Wirtshaussterben noch zu stoppen? 1

Der Stammtisch darf nicht untergehen TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel