Doskozil: Balkanroute noch immer nicht geschlossen

Doskozil: Balkanroute noch immer nicht geschlossen

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil sorgt mit seiner Aussage für Aufsehen. „Die westliche Balkanroute ist immer noch nicht so geschlossen, wie es nötig wäre“, sagte er der „Welt“ in einem Interview.

Die Behörden würden nach wie vor immer noch erhebliche Aktivitäten von kriminellen Schleppern und eine signifikante Zahl von Migranten verzeichnen. Auf den Flüchtlingspakt zwischen der EU und der Türkei sollte man sich nicht verlassen, meint der Verteidigungsminister. “Wir müssen uns jetzt intensiv darauf vorbereiten, dass die Regierung in Ankara die Schleusen auch wieder öffnen könnte”, sagte er der  „Welt“. Österreich will nun zusammen mit 15 weiteren Partnerländern entlang der Balkanroute und den Visegrád-Staaten eine neuen Balkangrenzschutzoffensive starten.

Europol-Experten warnten bereits vor Tagen

Der Leiter des Anti-Schmuggler-Zentrums von Europol Robert Crepinko, warnte bereits vor Tagen: “Die westliche Balkanroute ist nicht geschlossen – auch wenn die Grenzen viel besser geschützt sind als vor einem Jahr.” Allein in den vergangenen Monaten trafen in Deutschland zwischen 16.000 und 18.000 Asylsuchende ein. Bei den meisten von ihnen soll es sich um Syrer, Afghanen und Iraker handeln. Europol zufolge griffen dabei mehr als 90 Prozent der Migranten auf die Hilfe von Schleusern zurück.

++++

Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen keine brisanten Informationen mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen NEWSLETTER!

Doskozil: Balkanroute noch immer nicht geschlossen TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel