Einreise nach Österreich: 3G-Schikane ist gefallen

Werbung

Heimischer Tourismus kann aufatmen

Einreise nach Österreich: 3G-Schikane ist gefallen

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Reisende können endlich aufatmen: Seit heute Nacht sind die schikanösen 3G-Einreisebestimmungen vorerst Geschichte. Ein ungehindertes Einreisen nach Österreich ist also endlich möglich – sowohl für Touristen als auch für im Einheimische, die im Ausland Urlaub machen. Doch ein Hintertürchen lässt sich die schwarz-grüne Regierung natürlich offen: für sogenannte “Virusvariantengebiete” könnte die Verpflichtung schnell wieder eingeführt werden.

Einreise und Heimreise ohne Zwang

Wer also Urlaub buchen möchte, sollte sich rasch entscheiden. Denn seit heute Nacht benötigt man für die Einreise nach Österreich keinen 3G-Nachweis mehr. Was in vielen unserer Nachbarländer schon seit Längerem möglich ist, hält nun auch endlich bei uns Einzug. Heimkehrer können entspannt und ohne Schikane wieder einreisen. Aber auch Touristen können ihren Urlaub nach Österreich ohne 3G-Nachweis antreten. Für den heimischen Tourismus bedeutet das ein riesiges Aufatmen.

Wochenblick recherchierte für Sie die besten Reiseziele ohne Impfzwang:

FPÖ-Hauser forderte schon lange Aufhebung der 3G-Schikane

Denn die schwarz-grüne Chaos-Regierung hielt bis zuletzt an den Einreisebestimmungen fest. So kritisierte der freiheitliche Tourismussprecher Mag. Gerald Hauser bereits mehrfach die Schädigung des heimischen Tourismus durch das Management der Regierung. Immer wieder forderte er Schwarz-Grün zur Aufhebung der Einreisebestimmungen auf: “Überall auf der Welt werden die Corona-Beschränkungen aufgehoben und man versucht in diesen Ländern wieder zur gewohnten Normalität zurückzukehren – nur Österreich glaubt in dieser Frage, päpstlicher als der Papst sein zu müssen. ÖVP und Grüne schädigen damit massiv den Wirtschaftsstandort Österreich und agieren wider besseres Wissen gegen die eigene Bevölkerung, die Wirtschaft und gefährden viele Arbeitsplätze in der Tourismus- und Zuliefererwirtschaft.”

Reisebranche ebenso für Aufhebung

Bereits seit längerem hatte laut Medienberichten auch die österreichische Reisebranche die Aufhebung der Einreisebeschränkungen gefordert. Dass Österreich bei der Aufhebung der Einreisebestimmungen bei den letzten Ländern ist, verwundert nicht. Denn hierzulande hält die Regierung ja auch zwanghaft an der Maskenschikane im Einzelhandel fest, während die Maskenpflicht in den anderen Ländern gefallen ist. Freilich ist ungewiss, wie lange diese kleine Einreise-Freiheit andauern wird. Die Weichen für ein Scharfstellen der Einreisebestimmungen sollen laut Berichten jedenfalls gestellt sein. Für Virusvariantengebiete – wer immer die dann festlegt – könnte die Verpflichtung rasch wieder eingeführt werden.

Das könnte Sie auch interessieren:
Einreise nach Österreich: 3G-Schikane ist gefallen TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel