Eltern empört: Muslimische Kinder haben an Islam-Feiertagen schulfrei

Eltern empört: Muslimische Kinder haben an Islam-Feiertagen schulfrei

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

In Wien dürfen Kinder islamischen Glaubens vom Unterricht fernbleiben, wenn sie religiöse Feiertage begehen. Die Vorgehensweise ist offiziell gedeckt vom Bildungsministerium!

Ministerium gestattet Islam-Feiertage

Das „Bundesministerium für Bildung“ hat bereits im Juli einen Erlass an den Wiener Landesschulrat geschickt. Betreff des Schreibens: „Fernbleiben vom Unterricht aus Anlass der islamischen schiitischen Feiertage in den Jahren 2017 bis 2020“. Der Landesschulrat wird angehalten den Kindern mit islamischem Glauben an ihren Feiertagen schulfrei zu geben.

Mehrere Feiertage im Jahreslauf

Konkret geht es um die Feiertage der „Islamischen-Schiitischen Glaubensgemeinschaft in Österreich (Schia)“. Feiertage sind etwa der Fastenmonaten Ramadan, das Opferfest Idu A-Adha oder das Ghadir Chum Fest.

Eltern empört: Muslimische Kinder haben an Islam-Feiertagen Feiertagen schulfrei
Selbstgeißelungen während der schiitischen Passionsfeiern Aschura.
Foto: Muhammadhani / wikimedia commons / CC BY-SA 3.0

Schulfrei haben die Islam-Schiiten am 1. Oktober (Aschura) und am 15. Juni anlässlich des Ramadan Festes.

Eltern empört: Muslimische Kinder haben an Islam-Feiertagen schulfrei TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel
vor 4 Stunden, 48 Minuten