„Es hat mir nicht gefallen“: Asylwerber vergewaltigte Wiener Arzt

„Unabsichtlich eingedrungen“

„Es hat mir nicht gefallen“: Asylwerber vergewaltigte Wiener Arzt

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Einfach unfassbar: Mit einer ganz besonders absurden Geschichte versuchte ein Syrer, die Vergewaltigung eines Wiener Arztes als „Unfall“ zu erklären!

Kennengelernt hatten sich das Opfer und der Asylwerber über die Homosexuellen-Dating-App “Grindr”. In der Wohnung des Wieners kam es zur Sache – bis der Jungarzt den Flüchtling wegdrückte und unmissverständlich „Nein“ sagte…

Brutal und ungeschützt vergewaltigt

„Ich fühle mich unschuldig“, betonte der 26-Jährige, der erst seit Kurzem in Österreich ist und in seiner Heimat verheiratet sein soll, zur Anklage. Denn er soll das schwules Sex-Date, das nach dem Vorspiel keine Lust mehr hatte, brutal und ungeschützt vergewaltigt haben.

Bei der Aussage des angeklagten Syrers vor Gericht servierte der Asylwerber dann eine unglaublich dreiste Geschichte: Er verwende “Grindr” nur an Feiertagen, um Leute kennenzulernen. Der Arzt habe sich ihm „feminin genähert“. Auf dem Hochbett soll der Mediziner dann „eine ruckartige Bewegung gemacht“ haben. Um nicht aus dem Bett zu stürzen, habe sich der Syrer auf ihn fallen lassen. „Dabei bin ich in ihn eingedrungen. Das hat mir überhaupt nicht gefallen“, schilderte der Asylwerber.

wochenblick spezialmagazin multikulti migration magazin

vergewaltigung asylwerber asylanten kriminell sex attacken migranten
Vergewaltigungs-Opfer leiden oft noch Jahrzehnte nach der Tat an den schlimmen psychischen Folgen.

Richterin nicht überzeugt

Richterin Elisabeth Reich hielt diese Ausführungen laut Medienberichten für völlig unglaubwürdig: „Selbst wenn Sie nicht besonders gut Deutsch können, bin ich überzeugt davon, dass Sie ein ‚Nein‘ verstehen.“ Das Urteil von dreieinhalb Jahren Haft ist nicht rechtskräftig. Es gilt die Unschuldsvermutung.

„Es hat mir nicht gefallen“: Asylwerber vergewaltigte Wiener Arzt TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel