Gegen Populismus: Industrielle starten Kampagne

Werbung

„Nachhaltiger Dialog“

Gegen Populismus: Industrielle starten Kampagne

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Die Industriellenvereinigung sieht dringenden Handlungsbedarf und will mit einer Kampagne gegen Populismus die Denkart der Österreicher ändern.

“Österreich hat ein veritables Populismusproblem”, betont der Präsident der Industriellenvereinigung Georg Kapsch.

Er unterstreicht: “Auch wir müssen daher kampagnisieren.”

Gegen österreichische Mentalität

Die Kampagne trägt den Titel “Meine Arbeit. Unsere Industrie.” Die Kampagne soll “das österreichische Mindset (Denkart/Mentalität, Anm. der Redaktion) weg von Angst hin in Richtung Zukunftschance entwickeln”.

Zudem soll sich die Kampagne um alle Aspekte der Gesellschaft drehen: Thematisiert werden u.a. Chancengerechtigkeit, Arbeitsplätze, Eigenverantwortung, Leistung, Miteinander und Armutsvermeidung.

2.000 Plakatstellen

Über eine Internetseite will man mit den Bürgern in Kontakt treten und auf Augenhöhe kommunizieren. Zudem sind 2.000 Plakatstellen geplant.

Die Kampagne ist für Generalsekretär Christoph Neumayer “ein Statement gegen den Populismus und ein nachhaltiger Dialog von dem wir uns nicht mehr zurückziehen werden.”

Gegen Populismus: Industrielle starten Kampagne TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel