Kann Selbstverteidigung für Frauen funktionieren?

Werbung

Werbung

Intensivseminar am Samstag, dem 28. September in Linz

Kann Selbstverteidigung für Frauen funktionieren?

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Es heißt oft, dass eine Frau gegen einen Übergriff eines körperlich überlegenen Mannes nichts tun könnte. Deshalb wäre es auch sinnlos, für den Notfall zu trainieren. Bei Krav Maga Linz widerspricht man diesem Dogma vehement. Das verwendete Beispiel ist plausibel: Versuchen Sie einmal eine kleine Katze festzuhalten, wenn sie das nicht will. Obwohl sie nur 4 Kilo schwer ist, wird sie mit aller Energie kämpfen, beißen, kratzen, mit allem was sie hat. Sie werden sie loslassen müssen. Diese Wehrhaftigkeit – und wie man sie effizient abruft und zielgerichtet einsetzt unterrichtet Ulrich Gruber schon seit über 15 Jahren in Linz. Kommenden Samstag lädt er zum Frauen-Intensivseminar ein.

Mehrere Vorfälle in Oberösterreich gingen in letzter Zeit für die überfallenen Frauen gut aus. Beispielsweise der Übergriff in Attnang-Puchheim, wo zwei Männer in der Nacht eine Frau überfielen, von ihr aber durch Einsatz von angemessener Gewalt in die Flucht geschlagen wurden. Oder vor wenigen Tagen in Enns, wo eine Frau sich durch konsequentes Auftreten wahrscheinlich vor einer Vergewaltigung schützen konnte.

Angemessene Selbstverteidigung in verschiedenen Intensitäten

„Wir unterrichten nach einer Art Ampelsystem“, erklärt Schulleiter Ulrich Gruber, der über zwei Jahrzehnte Erfahrung in Kampfsport und Selbstverteidigung verfügt. „Grün bedeutet, dass man dem Angreifer die Möglichkeit gibt, von selbst aufzuhören. Das beginnt bei guter Körperhaltung aber auch dem Einsatz der Stimme. Bis hin zum kräftigen Anschreien. Bei Grün sind wir aber schon hochkonzentriert und auf alle Eventualitäten vorbereitet. Wir haben die Hände vor dem Körper ohne dabei aggressiv zu wirken und haben Distanz zu der Person geschaffen, die uns belästigt.“

„Wenn der Angreifer nicht einsichtig ist, schalten wir zu Orange um. Das ist das Anwenden von milder Gewalt, wie es auch das Gesetz vorsieht. Rechtlich ist man zur Anwendung angemessener Gewalt berechtigt, wenn ein rechtswidriger Übergriff bevorsteht oder im Gang ist. Das sind beispielsweise Techniken zur Befreiung aus Griffen, wobei man den Angreifer schont. Hier geht es darum, eine Fluchtchance zu ermöglichen und dann auch die Flucht zu ergreifen. Wichtig ist auch, dass Menschen in Risikoberufen nicht immer gleich zuschlagen können. Hier sind also sanftere Methoden gefragt.“

Hilft alles nichts, schlagen wir hart und effizient zu

„Hilft alles nichts und man wird weiter belästigt oder gar geschlagen, dann lehren wir, mit höchster Effizienz Gegenwehr zu leisten, bis die Bedrohung vorbei ist. Jeder Mensch hat Stellen am Körper, die er nicht mit Muskulatur schützen kann. Diese greifen wir gezielt und mit voller Härte an.“ Diese Vorgangsweise half beispielsweise der oben erwähnten Frau in Attnang-Puchheim.

„Speziell bei Frauen ist es sehr wichtig, auch taktische Überlegungen zu schulen. Wer sich nicht in Gefahr begibt, wird brenzlige Situationen vielleicht nicht erleben müssen. Beispielsweise der Gang durch eine dunkle Unterführung, wo man schon seltsame Gestalten herumlungern sieht. Wie verhält man sich, wenn einem auf der Straße ein Fremder nachgeht. All diese Dinge.“

Das eigenen Leben an erste Stelle setzen

„Ebenso ist es wichtig, die bei vielen – friedliebenden – Menschen vorhandene Schlaghemmung zu überwinden. Wir sind in einer zivilisierten Kultur aufgewachsen und wollen niemanden verletzen“, so Gruber. „Wenn mich aber jemand vergewaltigen oder umbringen will, muss ich mein Leben an erste Stelle setzen und bereit sein, zuzuschlagen.“

Zum Seminar am Samstag, dem 28. September, kann man sich heute und morgen noch hier bei Krav Maga Linz anmelden. Wer es verpasst hat, findet dort die Möglichkeit zur Teilnahme am regelmäßigen Training oder weitere Kurse und Seminare.

 

Kann Selbstverteidigung für Frauen funktionieren? TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel