Kottingbrunn: Auch elf Monate altes Baby ist nun verstorben

Werbung

Werbung

Austro-Türke löschte seine ganze Familie aus

Kottingbrunn: Auch elf Monate altes Baby ist nun verstorben

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Am Sonntag, kurz vor 9 Uhr morgens, wählte der mutmaßliche Täter, Samet A. selbst den Notruf. Er habe seine Familie ermordet. Ein Großaufgebot an Beamten raste zur angegebenen Adresse. Dort bot sich ein erschütterndes Bild. Ein 31-jähriger Mann, der einen türkischen Migrationshintergrund hat, hatte Frau und Kind erstochen. Auch sein elf Monate altes Baby befand sich mit „massiver Atemnot“ in lebensbedrohlichem Zustand.

Heute Früh die traurige Nachricht: In der Nacht auf Montag verlor das Kleinkind seinen Todeskampf, galt schon in den Stunden zuvor für die Ärzte als hirntot.

Ganze Familie ausgelöscht

Mit einem Küchenmesser ging der Verdächtige am Sonntag nach einem neuerlichen heftigen Streit im Obergeschoß des Hauses auf seine 29 Jahre alte Ehefrau Tugba los und stach offenbar mehrfach auf sie ein.

Dann richtete er das Messer auch gegen seine zwei Jahre alte Tochter Tuana und versuchte im Anschluss daran, das Baby zu ersticken. Doch der Bub atmete noch schwach, als sein Vater den Polizeinotruf wählte, danach vor das Haus ging und das Eintreffen der Beamten erwartete.

Kottingbrunn: Auch elf Monate altes Baby ist nun verstorben TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel