Schockvideo aus 2017 – es kam nie zur Anklage

Werbung

Wochenblick recherchierte, was nach der Tat geschah

Schockvideo aus 2017 – es kam nie zur Anklage

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Im Jahr 2017 sorgte ein Video aus der Steiermark für helle Aufregung. Wochenblick berichtete von einem Mann unbekannter Herkunft, der mit voller Wucht auf ein Jesuskreuz vor der Kirche von St. Marein bei Graz einschlug und dabei großen Sachschaden anrichtete. Wochenblick fragte nach, was was inzwischen weiter geschah: Es gab nie eine Anklage.

Wochenblick fragte bei der zuständigen Landespolizeidirektion Steiermark nach, die auch schnell und kompetent antwortete. Der damalige Fall wurde rasch abgeschlossen. Zunächst wurde der Mann zur psychiatrischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Es handelte sich laut Auskunft der Beamten um einen österreichischen Staatsbürger.

Keine Anklage wegen Unzurechnungsfähigkeit

Mit der Aktenzahl konnten wir dann bei der Staatsanwaltschaft hinterfragen, wie sich das weitere rechtsstaatliche Vorgehen gestaltete. Auch diese Anfrage war kurz und knapp abgehandelt. Es wurde keine Anklage erhoben und das Verfahren eingestellt, da der Täter zum Tatzeitpunkt nicht zurechnungsfähig gewesen sei. Wer den riesigen Sachschaden in Höhe von über 15.000 Euro beglich, war nicht zu eruieren. Wahrscheinlich musste er von der Kirche oder deren Spendern getragen werden.

Die Redaktion von Wochenblick ist der Ansicht, dass zwar viel über brisante aktuelle Fälle berichtet wird, man diese aber viel zu schnell aus den Augen verliert. Was aber geschieht mit all den Rechtsbrechern, Gewalttätern oder Mördern, die in unserem Land ein Verbrechen verübten? Wir bleiben dran und werden weiteren Fällen dieser Art nachgehen.

Das Video zur schockierenden Attacke:

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Schockvideo aus 2017 – es kam nie zur Anklage TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel