So schauts aus: Verwirrung im Schnellimbiss

Werbung

Frühstück mit Sprachproblemen

So schauts aus: Verwirrung im Schnellimbiss

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Wie viele Top-Gastronomen suche auch ich zum Essen manchmal einen Schnellimbiss auf. Zum Frühstücken gehe ich, wenn ich nicht viel Zeit habe, hin und wieder zu meinem Lieblings-Systemgastronomen, zumal dieser quasi fast vor meiner Haustüre liegt.

Ein Kommentar von Kurt Guggenbichler

Mit der Flüchtlingswelle angeschleppt

Dort esse ich dann nicht nur eine Eierspeis aus der Pappschachtel, trinke auch noch einen Cappuccino aus dem Pappbecher, lese die neuen Zeitungen und beobachte zwangsläufig das Geschehen im Lokal. Dabei stelle ich fest, dass mein Systemgastronom ein perfekter, politisch-korrekter Arbeitgeber ist, weil er viele jener neuen Mitbürger zu beschäftigen scheint, die mit den Flüchtlingswellen ins Land gespült worden sein dürften.

Das werden wohl die gepriesenen Fachkräfte sein, die man sich von der Zuwanderung erwartet hatte, denke ich und dabei sehe ich auch gern über die Sprachprobleme hinweg, die eine mündliche Bestellung stets zu einem kleinen Hürdenlauf mit oftmaligem Nachfragen macht. Doch diese Umständlichkeit lächeln unsere wirklich durchwegs freundlichen Neubürger charmant hinweg. Danach warte ich geduldig auf die Ausfolgung des von mir bestellten Frühstücks, weil hinter dem Tresen wieder einmal Chaos herrscht. Dabei ist kaum was los im Lokal, weil ich zu den sehr frühen Frühstückern gehöre. Trotzdem läuft hinterm Tresen das gesamte Personal wie aufgescheuchte Hühner kreuz und quer. Was ist los?

In der Systemgastronomie sitzt doch jeder Griff

Am System dürfte es eigentlich nicht liegen, dass hier Verwirrung zu herrschen scheint, weil in der Systemgastronomie jeder Handgriff programmiert und durchgetaktet ist. Woran also liegt es dann? An den Verständigungsschwierigkeiten, die offenbar auch das aus aller Herren Länder stammende Personal untereinander zu haben scheint? Schließlich bekomme ich doch noch mein Frühstück und lese dabei in den neuesten Zeitungen, die ich – zumindest was die Sprache betrifft – wenigstens gut verstehe.

So schauts aus: Verwirrung im Schnellimbiss TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel