Weil er Zigaretten wollte: Somalier verprügelt Opfer (20) mit Glasflasche

Nicht nett

Weil er Zigaretten wollte: Somalier verprügelt Opfer (20) mit Glasflasche

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Bereits seit dem Sommer suchte die Polizei nach dem Somalier, jetzt konnte sie ihn im Zuge einer Drogen-Kontrolle endlich ausfindig machen. Er steht im Verdacht am 28. Mai brutal auf einen 20-Jährigen mit einem abgebrochenen Flaschenhals eingeschlagen und unbestimmten Grades verletzt zu haben. 

Am 28. Mai soll der 28-jährige Somalier mit dem 20-Jährigen und einem weiteren Mann (26) am Wiener Franz-Josefs-Kai unterwegs gewesen sein.

Tatort Wiener Franz-Josefs-Kai:

Streit wegen Zigaretten

Doch dann kam es zu einem heftigen Streit – wegen Zigaretten! Der Somalier soll dabei immer aggressiver geworden sein. In Folge schlug er auf den 20-Jährigen mit einem abgebrochenen Flaschenhals ein, sodass das dieser Verletzungen unbestimmten Grades erlitt. Der Somalier suchte daraufhin das Weite. Der 20-Jährige wurde von der Wiener Berufsrettung in ein Krankenhaus gebracht wo die beherzten Mediziner seine Schnittwunden versorgten.

Drogen-Kontrolle führt zu Festnahme

Erst am 7. November konnte die Polizei den Somalier im Zuge einer Drogen-Kontrolle identifizieren und letztlich festnehmen. Er wurde in eine Justizanstalt gebracht und wird seinen Zigarettenstreit einem Richter erklären müssen.

 

Weil er Zigaretten wollte: Somalier verprügelt Opfer (20) mit Glasflasche TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel