Wien: Ausländischer Gewalttäter durch Schuss gestoppt

Eskalation im Deutschkurs

Wien: Ausländischer Gewalttäter durch Schuss gestoppt

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Laut Auskunft der Polizei waren ein Mann mit kroatischer und ein Mann mit serbischer Staatsbürgerschaft in einen Streit verwickelt. Dabei kam auch ein Messer zum Einsatz. Der Messerheld konnte von der Polizei erst mit einem Warnschuss gestoppt werden.

Während eines Deutschkurses im Bezirk Rudolfsheim-Fünfhaus eskalierte am Dienstag Abend ein Streit zwischen dem Kroaten und dem Serben. Ersterer zückte ein Messer und bedrohte seinen Kontrahenten. Danach ergriff er die Flucht.

Die zu Hilfe gerufene Polizei fand den Mann kurze Zeit später in Wien-Meidling. Als der Mann die Beamten sah, lief er davon. Während er versuchte, der Kontrolle zu entkommen, warf er die Tatwaffe weg. Es handelte sich um einen verbotenen Schlagring, in den ein Messer integriert war. 

Erst als die Polizei einen Warnschuss abgab, gab der Flüchtende auf und ließ sich festnehmen. Er wurde wegen mehrerer Vergehen angezeigt. Religiöse oder persönliche Hintergründe für den auslösenden Streit sind nicht bekannt.

Wien: Ausländischer Gewalttäter durch Schuss gestoppt TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel