Wien: Kosovare erschlug Ehefrau

Werbung

Wieder ein schrecklicher Frauenmord in Ostösterreich

Wien: Kosovare erschlug Ehefrau

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Die Serie an Frauenmorden im Osten von Österreich reißt nicht ab. Und in erschreckend vielen Fällen sind Fremde die Täter. Am Freitagnachmittag stellte sich ein 32-jähriger Kosovare in einer Polizeistation in Wien-Wieden. Er habe seine Frau schwer verletzt oder ermordet. Als die Polizisten der Sache nachgingen, fanden sie die Leiche der gleichaltrigen Ehefrau.

Eine 32-jährige Kosovarin musste in Wien-Wieden sterben, weil ihr heißblütiger Ehemann seine Eifersucht nicht unter Kontrolle hatte. Mit einer Holzlatte schlug er ihr von hinten den Schädel ein. 

Die Mutter von drei Kindern im Alter von zwei, fünf und neun Jahren hatte keine Chance. Sie starb noch am Tatort an ihrer schweren Verletzung. Möglicherweise musste sogar eines der Kinder die Tat in der Wohnung in der Belvederegasse miterleben.

Nach dem Mord stellte sich der Täter gegen 14 Uhr selbst bei der Polizei. Er gab an, vor Eifersucht rasend gewesen zu sein. Er wurde in Haft genommen.

 

Wien: Kosovare erschlug Ehefrau TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel
vor 14 Stunden, 18 Minuten
vor 16 Stunden, 18 Minuten
vor 19 Stunden, 18 Minuten
vor 22 Stunden, 18 Minuten
vor 1 Tagen, 18 Minuten