Wien: Spezialeinheit WEGA musste mehrfach ausrücken

Werbung

Werbung

Schüsse und Drohungen in Wien

Wien: Spezialeinheit WEGA musste mehrfach ausrücken

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

So gut wie zeitgleich musste die Wiener Sondereinheit der Polizei „WEGA“ am Samstag zu Einsätzen in der Bundeshauptstadt ausrüken: Während schwer bewaffnete Spezialkräfte eine Wohnung in Brigittenau stürmten, wurde ihre Kollegen in die Ottakringer Straße in Hernals gerufen.

Dort war ein Streit zwischen mehreren Männern ausgebrochen und völlig eskaliert – Schüsse fielen!

Mit Gaspistole auf Opfer gefeuert

Was war in Hernals geschehen? Gegen 10.30 Uhr am Vormittag trafen sich vier Männer und eine Frau in der Wohnung in der Ottakringer Straße. Dabei dürften ein 35-jähriger Bosnier und ein weiterer noch unbekannter Mann mit zwei 36-Jährigen in Streit geraten sein. Es kam zu Drohungen und einem Handgemenge. Plötzlich zog einer der Tatverdächtigen eine Gaspistole, feuerte mehrmals auf eines der Opfer.

Nachbarn alarmierten die Polizei, die WEGA rückte an und konnte vier Personen dingfest machen. Einem weiteren Verdächtigen gelang die Flucht. Das Schussopfer, es handelt sich um einen Bulgaren, wurde leicht verletzt ins Spital gebracht. Der 35-Jährige wurde festgenommen und in eine Justizanstalt eingeliefert.

Nackte Frau rief um Hilfe

Wenige Minuten zuvor, hatte eine Frau um 10.15 Uhr nackt aus einem Fenster einer Wohnung am Mortaraplatz um Hilfe gerufen. Ihr Lebensgefährte hätte sie mit dem Umbringen bedroht und geschlagen. 

Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass der Tatverdächtige schwer bewaffnet ist, musste auch in diesem Fall die Spezialeinheit anrücken. Die Lage spitze sich daraufhin zu. Da sich der Mann in der Wohnung verschanzte und zu keinerlei Kommunikation bereit war, stürmten die Einsatzkräfte schließlich die Räumlichkeiten. Der 51-Jährige wurde am Boden liegend vorgefunden, hatte sich selbst ein Messer in den Bauch gestochen. Er ist bis dato nicht vernehmungsfähig.

Wien: Spezialeinheit WEGA musste mehrfach ausrücken TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel
vor 20 Stunden, 36 Minuten
vor 23 Stunden, 3 Minuten