Ende September versuchten 5 Minderjährige einen 19-jährigen Niederösterreicher auszurauben. Er solle sein Geld herausrücken, ansonsten setze es Gewalt. Weil der jugendliche Herzogenburger kein Geld dabei hatte, stachen sie ihm die Reifen seines Fahrrads auf. Jetzt konnte die Polizei die Täter ermitteln: Es handelt sich um 5 Tschetschenen.

Die Tschetschenen, die erst 15 und 16 Jahre alt sein sollen, bedrohten den 19-Jährigen: Er sollte sein Geld herausrücken, ansonsten würden sie Gewalt anwenden. Zwei Jugendliche (im Alter von 15 und 17 Jahren) beobachteten den Vorfall. Sie wurden jedoch von den 5 Tschetschenen unter Androhung von Gewalt massiv eingeschüchtert.

Wie die Zeitung Heute berichtet, zeigten sich die Tschetschenen geständig. Sie wurden bei der Staatsanwaltschaft Sankt Pölten wegen versuchten Raubes, Sachbeschädigung, schwerer Nötigung und gefährlicher Drohung angezeigt. Die Anzeige erfolgte jedoch auf freiem Fuß.