7.500 chemische Zusätze in Lebensmitteln!

Werbung

7.500 chemische Zusätze in Lebensmitteln!

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

In der gestrigen Parlamentssitzung wurde einmal öfter das geplante Freihandelsabkommen TTIP zum Zankapfel der Parteien. Besonders das Team Stronach kritisierte die Regierung, welche keine gerade Linie bei den Verhandlungen erkennen lasse und dubiosen Lebensmittelkonzernen die Tür öffnen würde. Lebensmittel würden immer mehr mit Chemie vollgepumpt.

Die SPÖ äußerte sich schwammig: Freihandel sei nur dann gut, wenn er allen nützen würde und nicht nur Wenigen. Die ÖVP griff diese Argumentation auf und prophezeite tolle Exportchancen für die österreichischen Bauern – gerade der Markt in den USA würde gute Chancen für österreichische Produkte bieten.

Leere Versprechen

Der Stronach-Abgeordnete aus Oberösterreich, Leo Steinbichler, sieht in diesem Zusammenhang falsche Versprechungen von SPÖ und ÖVP. Schon bei der Abschaffung der Milchquote hätte man den Bauern 60 Prozent mehr Export versprochen – heute sei davon nichts zu sehen. Ebenso hätte man den Bio-Bauern nur „leere Versprechungen“ gemacht, und heute „haben wir 80 Prozent Import im Biobereich“, zeigte sich Steinbichler verärgert.

Scharfe Kritik an Lebensmittel-Industrie

Besonders heftig attackierte Steinbichler die Lebensmittelkonzerne, die nach dem Motto „Wenn man nicht daran stirbt, dann ist es nicht schädlich“ agieren würden. Anders lässt es sich für Steinbichler nicht erklären, dass sich in unseren Lebensmitteln bis zu 7.500 chemische Zusätze befinden und 70 Prozent bereits Substitute enthalten – meist ohne das Wissen der Konsumenten. „Für Palmöl werden Gorillas gegrillt, Königstiger getötet, Nashörner geschlachtet und täglich 1000 Hektar Regenwald gerodet“, warnte der Team Stronach Mandatar nicht nur vor den Gefahren des Klimawandels und der Wirtschaftsmigration, sondern auch vor der Zerstörung der heimischen Wirtschaft, der regionalen Landwirtschaft und der Gefährdung der gesunden Zukunft unserer Kinder.

++++

Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen kritischen Journalismus unterstützen?
Dann tun Sie das mit einem ABONNEMENT unserer Wochenzeitung!

Kuhl: So locken die Schweden Kühe an!

7.500 chemische Zusätze in Lebensmitteln! TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel
vor 2 Stunden, 15 Minuten