Atemlos durch die Schweiz: Wenn echte Werte reisen

Das größte private Rohstofflager Europas zieht um

Atemlos durch die Schweiz: Wenn echte Werte reisen

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Reisen? Ausgerechnet jetzt, im Zeitalter von 3G? Kein Problem für ECHTE WERTE: Gebraucht, Gefragt, Gekauft – die 3G von Industrie-, Technologie- und Edelmetallen, also von Rohstoffen, die das moderne Leben braucht wie den sprichwörtlichen Bissen Brot. Ohne sie keine Digitalisierung, ohne sie keine „grünen“ Technologien, ohne sie nicht mal Autos und Lkws! Und auf Letzteren waren sie jetzt unterwegs, quer durch die Schweiz von Embrach im Großraum Zürich nach Chiasso, einen schlappen Kilometer von der Grenze zu Italien entfernt.

Von Heinz Lackner

Weshalb ist leicht erklärt: Sie zogen um … von einem Zollfreilager ins andere. Logistisch ein echter Husarenritt für die SMH Schweizerische Metallhandels GmbH Deutschland, die Metall-Schätze der Kunden sicher und geschmeidig ins neue Zuhause zu verfrachten. Es waren nämlich nicht bloß eine Handvoll Paletten, es waren mehrere Hundert Tonnen …
Ganze zwölf Jahre hortete die SMH AG (kurze Erklärung: Die deutsche GmbH hat die Kunden, die Schweizer AG das Lager) Silber, Hafnium, Kobalt & Co. in den „geheiligten“ Zollfreilager-Hallen von Embrach, jetzt musste man raus. Die Lagerstätte wird umgebaut, regelrecht auf den Kopf gestellt – und das Gebäude der einstigen SMH AG-Metallschatzkammer trifft’s besonders hart: Das wird nämlich gleich zur Gänze dem Erdboden gleichgemacht.

Tesorraum in Zollfreilager

Abwarten und nach Abschluss der Baustelle erneut einziehen, war allerdings keine Option. Warum weiß SMH GmbH-Geschäftsführer Alexander Hofmann: „Der Umbau zieht sich doch einige Zeit hin und so wären wir gezwungen gewesen, die Metalle unserer Kunden für Monate in ein Zwischenlager zu packen. Das erschien uns aber als viel zu unsicher – und so suchten wir kurzerhand nach einer neuen und dauerhaften Lösung.
Wichtig dabei war, es musste ebenfalls ein Zollfreilager mit Standort Schweiz sein … natürlich mit Tresorraum der Sicherheitsklasse I.“
Kurzer Sidestep: Warum eigentlich diese Obsession mit der Schweiz? Nun ja, die Eidgenossen sind EU-Drittland – und damit lagern die Rohstoffe sicher und geschützt vor möglichen Zugriffen von Regierungen und Zentralbanken. Ein kluger Schachzug: Schließlich dienen die Metalle primär zur Wertsicherung von Privatvermögen – und da die EU ja bekanntlich soeben im Begriff ist, ein Vermögensregister aller EU-Bürger zu erstellen, greift sie im Falle der Kunden der SMH GmbH genüsslich ins Leere.

Sicherheitsstandards auf höchstem Niveau

Filmreif: Hochsicherheitstresor als Metall-Hotel mit Einzelzimmern
Zurück zum Umzug: Hofmann wurde auf „Lagersuche“ nicht nur fündig, er knackte sogar den Jackpot. Die neue Heimstatt der Metalle in Chiasso im italienischen Teil der Schweiz zeigt sich gegenüber Embrach nicht nur landschaftlich stark verbessert (Chiasso gilt als Tor zum Comer See), der neue Tresorraum im am längsten bestehenden, dennoch aber topmodernen Zollfreilager versteht sogar im Vergleich zum alten Zuhause mit weiteren Vorteilen zu glänzen:

  • ein Anwachsen der Lagerfläche von 540 auf jetzt 750 Quadratmeter; weitere Räumlichkeiten für künftige Expansionsschritte inklusive
  • Sicherheitsstandards auf höchstem Niveau; oder laienhaft ausgedrückt: Embrach war sicher, Chiasso ist Fort Knox und Area 51 in einem
  • pro Metall-Art ein „eigenes Zimmer“ mit per Zugangscode gesichertem Zahlenschloss

Größtes privates Rohstofflager Europas

Okay, das mit dem Zimmer schreit nach zusätzlicher Aufklärung. Hofmann, übernehmen Sie! „Chiasso ist nicht einfach nur ein Lagerraum. Chiasso ist ein begehbarer Hochsicherheitstresor mit 13 Kabinen unterschiedlicher Größe.
Und jede dieser Kabinen ist eine Art Einzelzimmer für jede einzelne Sorte Metall. Verbessert die Lagerlogistik und die Attraktivität unserer Metall-Schatzkammer für Besucher.“ Weg vom „Gemeinschaftsraum“, hin zum „Einzelzimmer“: Hey, die Metalle wurden quasi erwachsen! Und ja, es besteht auch die Möglichkeit, dem größten privaten Rohstofflager Europas im neuen Zuhause einen Besuch abzustatten.
Als Start dafür ist Mai 2022 angepeilt – und am Paket, das Ganze als Event und nicht bloß schnöde Lagerführung zu verpacken, wird bereits geschnürt.
Zum Abschluss noch ein kleiner Appetithappen: Chiasso gilt als Schweizer Hochburg der Goldverarbeitung – und von daher rührt auch der Kosename Chiassos als „Werte-Distrikt“. Und dort, im „Werte-Distrikt“, liegen jetzt auch die ECHTEN WERTE der SMH AG. Na, das passt ja wie Gold auf Barren …

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Atemlos durch die Schweiz: Wenn echte Werte reisen TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel