Neue Studie zeigt: Berichte in den Medien nicht ausgewogen

Werbung

Werbung

Faktentreue angezweifelt

Neue Studie zeigt: Berichte in den Medien nicht ausgewogen

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

In Mainz haben Forscher der Johannes Gutenberg-Universität evaluiert, wie faktentreu die deutschen Medien während der Flüchtlingskrise 2015/2016 berichteten.

Das Ergebnis der Studie zeigte, dass es „nur bedingt eine Ausgewogenheit in der Berichterstattung gegeben hat.“ Ausgangspunkt waren Umfragen, in denen mehr als die Hälfte der Deutschen die Berichte mehrheitlich als falsch wahrnahmen.

Neue Studie zeigt: Berichte in den Medien nicht ausgewogen TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel