Black Lives Matter-Zensur: Zuschauer lassen sich nicht bevormunden

Werbung

Werbung

Vom Winde verweht feiert Comeback

Black Lives Matter-Zensur: Zuschauer lassen sich nicht bevormunden

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Im Zuge der Black Lives Matter Proteste entfernte der US-Fernsehsender HBO „Vom Winde verweht“ aus Gründen des „kritischen Weiß-Seins“ aus seinem Streaming-Programm. Jetzt feiert der Filmklassiker sein Comeback und stürmt die Bestseller-Listen.

Das romantische Liebesdrama, das ganze Generationen prägte, wird jetzt auf seinen kolonialgeschichtlichen Hintergrund reduziert. Schwarze Prominente hatten kritisiert, dass die Probleme der Sklaverei im Film nicht ausreichend thematisiert seien. Am Dienstag erklärte ein HBO-Sprecher: „Er wird mit einer Erläuterung seines historischen Kontexts und einer Distanzierung von den rassistischen Darstellungen ins Programm wieder aufgenommen werden“.

Liebesdrama so gefährlich wie “Mein Kampf”?

Eine solche historische Einordnung und Erläuterung kennt man beispielsweise aus der Diskussion um die Veröffentlichung von Adolf Hitlers „Mein Kampf“. Dass es einer dementsprechenden Einordnung jetzt auch bei Liebesdramen und Komödien bedarf, zeugt nicht gerade vom Vertrauen gegenüber dem Zuschauer.

Erster Oscar für schwarze Schauspielerin

Vom Winde verweht
Hattie McDaniel gewann einen Oscar in ihrer Rolle als “Mammy”

Dabei bietet „Vom Winde verweht“ eigentlich ein Meilenstein in der Geschichte der Gleichberechtigung der Schwarzen. So verschaffte die Rolle des Kindermädchens „Mammy“ der schwarzen Hattie McDaniel 1940 den Oscar für die beste Nebenrolle und damit historisch den ersten Oscar-Preis für eine schwarze Frau.

Aus für Little Britain

Auch Netflix hat sich einer kritischen Reflexion seines Programms unterzogen und daraufhin Serien offline genommen. So wurde die Kult-Serie “Little Britain” entfernt, weil darin „Blackfacing“ vorkomme. Mit „Blackfacing“ ist das schwarz-Anmalen des Gesichts durch Weiße gemeint, um Schwarze darzustellen. Mittlerweile gilt das als rassistische Praxis, weswegen zum Beispiel die niederländische Tradition des „Zwarte Piet“, der dort Teil der Nikolausfeierlichkeiten ist, seit einigen Jahren von linken Organisationen kritisiert wird. Doch auch der Idealisierung von Polizisten wird innerhalb des Filmwesens der Garaus gemacht. So wurde auch die beliebte US-Serie „COPS“ nach 31 Jahren abgesetzt. Sie ist die am längsten ausgestrahlte Serie des Senders Primetime.

Im Fall von „Vom Winde verweht“ erteilten die Zuseher der Zensur eine Absage. So führt der Film aus dem Jahr 1939 jetzt die Amazon-Bestsellerlisten an. Der Zensurversuch wurde damit unfreiwillig zum Marketing-Coup.

Black Lives Matter-Zensur: Zuschauer lassen sich nicht bevormunden TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel