Bürger wütend: Wahlkrimi geht in die nächste Runde 

Bürger wütend: Wahlkrimi geht in die nächste Runde 

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Nachdem Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) bereits im Vorfeld starke Zweifel an der Einhaltung des Wahl-Termins äußerte, ist es nun offiziell: Die Stichwahl zwischen Hofer und Van der Bellen muss verschoben werden. Die Wahl soll nun am  27. November oder am 4. Dezember 2016 stattfinden.

Der Innenminister traf sich gestern mit den Spitzen aller Parlamentsparteien, wichtigen Juristen und weiteren Experten, um das Wahlkarten-Debakel zu besprechen. Heute Vormittag bei der Pressekonferenz dann der Paukenschlag: die Wahl muss verschoben werden! Der Grund: ein möglicher Wahlbetrug kann aufgrund der fehlerhaften Wahlkartenkuverts nicht ausgeschlossen werden.

Fehler bei Wahlkarten

Erneut steht die Briefwahl im Fokus der Kritik. Diesmal ist der Kleber für die Wahlkartenkuverts defekt. Dies führe dazu, dass sich die Kuverts nach einiger Zeit von selbst wieder öffnen. Resultat: die Stimmen der Wähler seien in diesem Fall ungültig, da das Wahlgeheimnis nicht sichergestellt werden kann. Rund 1.000 solcher defekten Kuverts wurden bereits sicher gestellt.

Internationales Debakel

International wird das Debakel mit Spott und Hohn kommentiert. Die Salzburger Nachrichten sprechen gar von einer „Bananenrepublik“, die es nicht schafft, korrekte Wahlen zu garantieren. Auch im Netz dominieren  Spott, Häme und Wut. Die zusätzlichen Kosten in Millionenhöhe geraten dabei zur Nebensache.

++++

Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen kritischen Journalismus unterstützen?
Dann tun Sie das mit einem ABONNEMENT unserer Wochenzeitung!

Freistadt: Zahl der Sex-Attacken heuer mehr als vervierfacht

Bürger wütend: Wahlkrimi geht in die nächste Runde  TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel