Bundesheer: Der neue Generalstabs-Chef im Porträt

Werbung

Werbung

„Im höchsten Ausmaß geeignet“

Bundesheer: Der neue Generalstabs-Chef im Porträt

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Was vom “Wochenblick” schon vor Wochen vermutet worden war, ist nun eingetreten: Verteidigungsminister Mario Kunasek hat am Montag, den 16. Juli, Generalmajor Mag. Robert Brieger zum neuen Generalstabschef des Österreichischen Bundesheeres bestellt.

In dieser Funktion folgt er General Othmar Commenda nach, der mit Ende Juni in den Ruhestand ging. Der offizielle Festakt zur Ernennung Briegers zum Generalstabschef findet am Dienstag, den 24. Juli, in Wien statt.

“Besonnen, verantwortungsvoll und vorausschauend”

„Ich habe Generalmajor Brieger als einen besonnenen, verantwortungsvollen und vorausschauenden Offizier kennengelernt, der viel Erfahrung aus seinen bisherigen Funktionen einbringen wird können“, betont Verteidigungsminister Mario Kunasek. Aus der Beurteilung aller Bewerber durch eine unabhängige Bewertungskommission gingen vier als „im höchsten Ausmaß geeignet“ hervor.

Generalmajor Brieger (61) ist zurzeit der Stabschef des Verteidigungsministers. Er begann seine militärische Laufbahn 1975, als er zum Präsenzdienst einrückte. Von 1976 bis 1979 besuchte er die Militärakademie und wurde 1982 Kompaniekommandant im Panzerbataillon 33. Von 1985 bis 1988 absolvierte er die Generalstabsausbildung.

Verteidigungsminister Mario Kunasek ist von den Fähigkeiten des neuen Generalstabschefs überzeugt.

Umfassende Karriere

Danach war er unter anderem in der Funktion als Stabschef der 9. Panzergrenadierbrigade in Götzendorf tätig. Er war zwölf Jahre lang für die militärstrategische Führung sowie die Planung und Vorbereitung der Einsätze des Bundesheeres im In- und Ausland in verschiedenen Leitungsfunktionen im Verteidigungsministerium verantwortlich.

Unter seiner Führung als Gruppenleiter erfolgte die Planung und Vorbereitung für den Tschad-Einsatz 2008–2010. Brieger war maßgeblich in den Transformationsprozess des Österreichischen Bundesheeres sowie an der Ausarbeitung und Umsetzung der Streitkräfteplanung ÖBH 2010 involviert.

Langjährige Auslandserfahrung

Generalmajor Brieger kann auf eine langjährige Auslandserfahrung verweisen. Er absolvierte Kurse an der Führungsakademie der Deutschen Bundeswehr, an der NATO-Schule in Oberammergau und am NATO Defense College in Rom. Er war Kommandant des österreichischen Kontingents im Kosovo in den Jahren 2001 und 2002 und führte von 2011 bis 2012 als Kommandant der EUFOR-Truppe in Bosnien und Herzegowina 1.700 Soldatinnen und Soldaten aus insgesamt 25 Nationen. Generalmajor Brieger wohnt in Niederösterreich, ist verheiratet und Vater einer Tochter und zweier Söhne.

Bundesheer: Der neue Generalstabs-Chef im Porträt TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel