„Es reicht“: Welser Disco droht jetzt die Schließung

Werbung

Gipfel am Mittwoch

„Es reicht“: Welser Disco droht jetzt die Schließung

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Nach regelmäßigen Gewaltexzessen in der sehr häufig von jungen Migranten besuchten Disco „Feeling“ in Wels reagiert nun die Politik. „Mir reicht es!“, verlautete Vizebürgermeister und Sicherheitsreferent Gerhard Kroiß (FPÖ) und lädt am kommenden Mittwoch alle Beteiligten zu einem runden Tisch.

Allerdings fehlt hier noch die Zusage des Disco-Betreibers. Gibt es keine Verbesserung der Zustände, droht dem Lokal sogar die Schließung.

wels ausländer kriminalität
Der Welser Vizebürgermeister und Sicherheitsreferent Gerhard Kroiß (FPÖ) ergreift jetzt Maßnahmen gegen die explodierende Gewalt.

Immer wieder Ärger

Nach einer Bombendrohung, mehreren Verstößen gegen das Gewerberecht, und jeder Menge Schlägereien – zuletzt in der Nacht zum Samstag, wo sechs 23- bis 37-jährige Osteuropäer beteiligt waren – hat sich das „Feeling“ in Wels zum absoluten Brennpunkt entwickelt. Im Oktober kam es sogar zu einer Schießerei, festgenommen wurden mehrere Person, die alle aus dem Irak sowie Österreich stammen sollen!

Nun soll es entweder eine Besserung geben oder die Disco dichtgemacht werden. Am Mittwoch lädt FPÖ-Vizestadtchef Gerhard Kroiß zum großen „Gipfeltreffen“. Stadtpolizeikommandant Klaus Hübner, ÖVP-Wirtschaftsstadtrat Peter Lehner, ein Vertreter der Gewerbebehörde und eben auch der Disco-Betreiber sollen sich dafür zusammensetzen.

Kroiß hat laut Medienberichten schon im Vorfeld angekündigt, alle rechtlichen Möglichkeiten ausschöpfen zu wollen, um den „Feeling“-Betreiber zur Kooperation zu bewegen. So soll beispielsweise die Sperrstunde herabgesetzt werden.

ÖVP will Fakten am Tisch

Wirtschafts-Stadtrat Lehner will zuerst alle Fakten am Tisch haben, bevor letztlich über ein Behördenverfahren zur Schließung geredet wird. „Wie viele Vorfälle wurden von der Polizei an die Gewerbebehörde gemeldet, was weiß das Ordnungsamt, gibt es Beschwerden von Anrainern, ist Gefahr im Verzug? Dass Handlungsbedarf besteht, ist unstrittig, aber es gibt auch unternehmerische Interessen, die nicht einfach wegzuwischen sind“, unterstreicht Lehner.

Konsequenzen für die Innenstadt

Das Herabsetzen der Öffnungszeiten könnte sich auch auf die Lokale in der Innenstadt auswirken, die ihre Öffnungszeiten wegen der Disco „Feeling“, die bis 5.30 Uhr offen hat, ebenfalls auf diese Zeit ausgedehnt bekamen.

„Es reicht“: Welser Disco droht jetzt die Schließung TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel
vor 9 Stunden, 38 Minuten
vor 16 Stunden, 38 Minuten