Flüchtlingsschiff „Sea Watch 3″ legt illegal an: Deutsche Kapitänin verhaftet

Werbung

Werbung

Migranten gehen auf Lampedusa an Land

Flüchtlingsschiff „Sea Watch 3″ legt illegal an: Deutsche Kapitänin verhaftet

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Das Schiff der deutschen Hilfsorganisation Sea Watchhat illegal am italienischen Hafen der Insel Lampedusa angelegt. Die deutsche Kapitänin Carola Rackete wurde nach dem Festmachen des Schiffes festgenommen und die Sea Watch 3von den italienischen Behörden beschlagnahmt.

Bereits Mitte der Woche war die Sea Watch 3 trotz Verbots der italienischen Regierung ins Hoheitsgewässer eingedrungen. An Bord waren 40 Migranten, 22 Besatzungsmitglieder und einige italienische Abgeordnete. Nach Anlegen des Schiffes konnten die Migranten an Land gehen, wurden von den Behörden registriert und in einem Flüchtlingslager untergebracht. Die italienische Staatsanwaltschaft hat am Freitag Ermittlungen gegen Rackete eingeleitet. Ihr werden u.a.  Verletzung des Seerechts” und Beihilfe zur illegalen Einwanderung vorgeworfen. Der 31-jährigen Kapitänin drohen laut Nachrichtenagentur Ansa drei bis zehn Jahre Haft, da sie gegen ein Kriegsschiff Widerstand geleistet habe.

Inselbewohner beschimpften die Schiffs-Crew

Was mit den Migranten in weiterer Folge geschehen soll, ist noch unklar. Jedoch haben sich nach Angaben des italienischen Außenministers fünf Länder bereit erklärt, jeweils ein paar Migranten aufzunehmen: Deutschland, Frankreich, Luxemburg, Finnland und Portugal. Neben den Aktivisten diverser Menschenrechtsorganisationen fanden sich auch Anrainer im Hafen von Lampedusa ein. Diese beschimpften die Crew der Sea Watch 3.

Flüchtlingsschiff „Sea Watch 3″ legt illegal an: Deutsche Kapitänin verhaftet TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Leider gibt es keine Ähnlichen Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel